Egon Erwin Kisch Stipendien

Gemeinsam mit dem Oberösterreichischen Presseclub und mit fördernden Mitgliedern hat der Presseclub Concordia einen Fonds für Recherche-Stipendien eingerichtet. In Erinnerung an die Verdienste des „rasenden Reporters“ für die Entwicklung des Journalismus wurden Fonds und Stipendium nach Egon Erwin Kisch benannt.

Mit diesen Egon-Erwin-Kisch-Stipendien werden investigative Rechercheprojekte finanziell und ideell unterstützt.

Für die ersten Recherchestipendien sind insgesamt beim OÖ Presseclub und beim Presseclub Concordia 36 Bewerbungen eingegangen.

Die Bewerbungsfrist für die nächsten Egon Erwin Kisch Recherchestipendien läuft bis 30. Juni 2013. Bewerben können sich Journalistikstudierende, angestellte JungredakteurInnen und freie JournalistInnen aus dem Print-, Online-, Hörfunk- oder TV-Bereich. Die jeweiligen Stipendiaten können von erfahrenen JournalistInnen begleitet werden, die als MentorInnen bei der journalistischen Arbeit zur Seite stehen.

Bewerbungen entweder an office@concordia.at oder an ooe.@presseclub.at

 

 

 

 




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.