Allgemeine Geschäftsbedingungen fjum_forum journalismus und medien

1. Geltungsbereich
1.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden: AGB) des fjum_forum journalismus und medien wien (im Folgenden: fjum) gelten für alle (entgeltlichen) Leistungen, die das fjum gegenüber seinen Vertragspartnern (im Folgenden: Teilnehmer) erbringt.
1.2 Die AGB finden in der jeweils gültigen Fassung, welche auf der Website www.fjum-wien.at jederzeit abgerufen und als PDF gespeichert werden können, Anwendung.
1.3 Die wechselseitigen Rechte und Pflichten der Vertragspartner bestimmen sich ausschließlich nach dem Inhalt der vom fjum angebotenen Leistung und diesen AGB. Entgegenstehende oder abweichende Geschäftsbedingungen oder sonstige Einschränkungen des Teilnehmers bzw. sonstige mündliche Vereinbarungen werden nicht anerkannt, es sei denn, das fjum hätte ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt.
1.4. Die Bezeichnung Teilnehmer gilt für Teilnehmer und Teilnehmerinnen gleichermaßen.

2. Teilnahme
2.1. An- und Abmeldungen zu Veranstaltungen werden nur schriftlich bzw. über unser Anmeldesystem entgegengenommen.
2.2. Zutritt zu und Teilnahme an den Veranstaltungen sind nur möglich, wenn die Zahlung der Teilnahmegebühr bereits vor Veranstaltungsbeginn auf der in Punkt 3. genannten Kontoverbindung eingegangen ist.

3. Teilnahmegebühren
Das fjum ist als Verein umsatzsteuerbefreit. Nach der Anmeldung zu einer kostenpflichtigen Veranstaltung erhalten Sie eine Rechnung, deren Betrag auf unser Konto zu überweisen ist:
Kontoinhaber: fjum_forum journalismus und medien wien,
IBAN: AT071200051516699853
BIC: BKAUATWW
Kreditinstitut: UniCredit Bank Austria AG

4. Absage der Teilnahme
Mit der Anmeldung zu einer von uns angebotenen Veranstaltung akzeptieren Sie folgende Stornobedingungen:

4.1 Kurse:

  • Bei Absage der Teilnahme bis einschließlich acht (8) Tage vor der Veranstaltung entstehen Ihnen keine Kosten.
  • Bei Absage der Teilnahme zwischen sieben (7) und vier (4) Tagen vor der Veranstaltung verrechnen wir fünfzig (50) % des Kursbeitrags.
  • Bei Absage der Teilnahme ab drei (3) Tagen vor der Veranstaltung verrechnen wir Ihnen einhundert (100) % des Kursbeitrags.

4.2 Lehrgänge:

  • Bei Absage der Teilnahme bis 40 Tage vor Beginn des Lehrgangs entstehen Ihnen keine Kosten.
  • Bei Storno zwischen 40 und 21 Tagen vor der Veranstaltung werden 50%, bei späterer Stornierung 100% der Kursgebühr verrechnet.

4.3 Inhouse-Trainings

  • Bei Storno bis 40 Tage vor der Veranstaltung werden nur etwaige externe Aufwendungen (Nachweis durch Quittung) verrechnet.
  • Bei Storno zwischen 40 und 21 Tagen vor der Veranstaltung werden 50%, bei späterer Stornierung 80% des Angebotspreises verrechnet.

5. Absagen, Verschiebungen, Änderungen, Ausschluss von der Teilnahme
5.1 Das fjum behält sich das Recht vor, Veranstaltungen wegen zu geringer Teilnehmerzahlen bis zu sieben Werktagen vor Veranstaltungsbeginn abzusagen oder zu verschieben.
5.2 Das fjum behält sich das Recht vor, aus wichtigem Grund Veranstaltungen auch kurzfristig abzusagen oder zu verschieben. Wichtige Gründe sind insbesondere Verhinderung von Vortragenden, Nichtverfügbarkeit des Veranstaltungsorts, höhere Gewalt und sonstige unvorhergesehene Ereignisse.
5.3 Müssen Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden, so wird dies den Teilnehmern sofort bei Bekanntwerden per Email mitgeteilt.
Im Falle einer Absage erhalten die Teilnehmer die Teilnahmegebühr zurück. Rückerstattung von über die Teilnahmegebühr hinausgehenden Kosten (z.B. für Anreise, Übernachtung, Verdienstentgang etc.) ist ausgeschlossen.
5.4 Inhalte, Referenten und Orte einer Veranstaltung können sich aus organisatorischen Gründen auch kurzfristig ändern. Derartige Änderungen berechtigen zu keiner Rückerstattung von Teilnahmegebühren.

6. Haftung
Schadenersatzansprüche des Teilnehmers gegen das fjum und/oder deren Erfüllungsgehilfen sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten beruhen. Zudem beschränkt sich die Haftung des fjum auf den Betrag der Teilnahmegebühr. Das fjum haftet nicht für mittelbare oder indirekte Schäden.

7. Datenschutz
7.1 Das fjum speichert die Daten der Teilnehmer mittels elektronischer Datenverarbeitung unter Beachtung der Grundsätze des österreichischen Datenschutzgesetzes (DSG 2000).
7.2 Der Teilnehmer stimmt der Verwendung seiner Daten zu Werbezwecken durch das fjum zu und erklärt sich damit einverstanden, durch das fjum Informationen per Post, Fax oder E-Mail zu erhalten. Das Einverständnis, Informationen per Post, Fax oder E-Mail zu erhalten, besteht solange, bis der Teilnehmer schriftlich Einspruch erhebt.
7.3 Name und Firma des Teilnehmers werden in eine Teilnehmerliste aufgenommen, die am Tag der Veranstaltung allen Teilnehmern der Veranstaltung persönlich ausgehändigt wird. Mit der Zustimmung zu den AGB aus Anlass der Anmeldung zur Veranstaltung willigt der Teilnehmer in die Aufnahme seiner Daten, Name und Firma, in die vorgenannte Teilnehmerliste ein. Diese Einwilligung kann vom Teilnehmer jederzeit per E-Mail an fjum, office@fjum-wien.at/wp, widerrufen werden.
7.4 Während der Veranstaltungen wird zur Dokumentation gefilmt und/oder fotografiert. Mit der Anmeldung stimmt der Teilnehmer der Veröffentlichung von Fotos und Videoaufzeichnungen im Rahmen der Berichterstattung über die Veranstaltungen zu. Die fjum-Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google, sowie Google Docs zur Anmeldung. Diese Dienste unterliegen den Google Nutzungsbedingungen. (http://www.google.com/intl/de/policies/terms/)

8. Inhouse Trainings
Mit Annahme des Angebots akzeptieren Sie unsere Stornobedingungen für Inhouse-Trainings: Bei Storno bis 40 Kalendertage vor der Veranstaltung werden nur etwaige externe Aufwendungen (Nachweis durch Quittung) verrechnet. Bei Storno zwischen 40 und 21 Kalendertagen vor der Veranstaltung werden 50%, bei späterer Stornierung 80% des Angebotspreises verrechnet.

9. Sonstiges
9.1 Das fjum behält sich das Recht vor, den Inhalt dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit abzuändern.
9.2 Diese AGB und alle auf ihrer Grundlage abgeschlossenen Verträge unterliegen dem österreichischen Recht. Gerichtsstand ist Wien, Innere Stadt, Österreich.
9.3 Sollte eine Bestimmung der AGB unwirksam und/oder unvollständig sein oder werden, so tritt anstelle der unwirksam gewordenen Bestimmung eine in ihren wirtschaftlichen Auswirkungen am nächsten kommende, rechtsgültige Bestimmung.
9.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nicht im Einklang mit zwingenden gesetzlichen Vorschriften stehen, berührt dies die übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht.