fjum gratuliert seinen ausgezeichneten Gestalterinnen!

Das Büro von Gabriele Lenz, das unser schönes Logo, unsere Website, unsere Folder und alles andere für uns designt hat, erhält einen der renommiertesten und traditionsreichsten internationalen Preise für Buchgestaltung: Die Goldmedaille im von der deutschen Stiftung Buchkunst durchgeführten Gestaltungswettbewerb „Best designed books from all over the world“. Der Preis geht damit zum ersten Mal nach Österreich.

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns auch!

Ausgezeichnet wurden Gabriele Lenz und Elena Henrich für das Jahrbuch „Raum, verschraubt mit der Zeit – Space, Twisted with Time“, herausgegeben vom Haus der Architektur Graz anlässlich des Architekturpreises des Landes Steiermark 2010. Die Gestalterinnen haben die Texte des Schweizer Architekturpublizisten Hubertus Adam und die Fotografien von Hertha Hurnaus in unkonventioneller Art symbiotisch vereint. „Mehrfach in sich selbst verschraubt, verführt dieses Buch durch das Zusammenspiel seiner beiden Buchblöcke (einem Text-Raum und einem Bild-Raum) dazu, beim gleichzeitigen Blättern in den beiden Teilen eigene Entdeckungen zu machen. Auch der ebenfalls in sich verzahnte Textteil aus Überschriften, Kommentaren, Essays, Fußnoten und Bildunterschriften schafft weitere Querverbindungen, innerhalb welcher – durch die klare Typografie und den Einsatz der Schmuckfarbe – der Leser jedoch stets die Orientierung behält. Thema, sorgfältig gewähltes Material und durchdachte Gestaltung gehen eine perfekte Symbiose ein“, meinte die Jury.

Zu dem von der deutschen Stiftung Buchkunst durchgeführten Gestaltungswettbewerb „Best designed books from all over the world“ sind alle Bücher zugelassen, die bereits in ihren Ursprungsländern als „die schönsten“ ausgewählt wurden. Sieben Juroren begutachteten heuer 540 Bücher aus 31 Ländern und vergaben dafür eine Goldene Letter, eine Goldmedaille, zwei Silbermedaillen, fünf Bronzemedaillen und fünf Ehrendiplome. Die Preisverleihung findet am 16. März 2012 im Rahmen der Leipziger Buchmesse statt.

Das Büro von Gabriele Lenz erhält beim diesjährigen Wettbewerb „Schönste Bücher Österreichs“ im März auch gleich eine weitere Auszeichnung – diesmal für den Band „Arkadien und angenehme Feinde – Die Bildhauerateliers im Prater, Hg. Werner Würtinger“ mit Fotografien von Margherita Spiluttini und einem historischen Abriss von Matthias Boeckl.




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.