Forum Fortbildung

Das F im fjum steht für Forum. Das fjum_forum journalismus und medien bietet Journalistinnen, Journalisten und Medienschaffenden Raum, um voneinander lernen, um sich auszutauschen, um ihren Tätigkeitsbereich mitzugestalten und zu entwickeln; einen Raum, in dem Vorhandenes gefestigt wird und Neues entstehen kann.

Das fjum entwickelt sich auch selbst weiter: im Rahmen des „Forum Fortbildung“. In diesem Projekt erarbeiten wir, wie innovative Weiterbildung in Journalismus und Medien künftig aussehen soll. Daher laden wir unsere Kunden und Kundinnen ein, mit uns gemeinsam herauszufinden, wie ansprechende und innovative Weiterbildung aussieht und aussehen soll.

Wie heißt das konkret?

Im Rahmen des Projekts Forum Fortbildung veranstalten wir regelmäßige Treffen von Journalistinnen, Journalisten und Medienschaffenden, sogenannte Foren. Bei einem Forum tauschen sich die Anwesenden professionell moderiert zu einem Aspekt oder thematischen Schwerpunkt der journalistischen Weiterbildung aus. Ein Forum dauert ca. drei Stunden (z.B. 16:00h-19:00h) und hat eine starke interaktive Komponente (Es geht also darum, miteinander ins Gespräch zu kommen 😉 ).

Die Themen werden im Rahmen des Projekts entwickelt; es kann etwa um Weiterbildungsformate gehen oder darum, wie Journalistinnen und Journalisten voneinander lernen (können). Die Anregungen und Inputs der Foren werten wir aus und lassen sie in das Weiterbildungsangebot des fjum einfließen. Gleichzeitig bieten wir mit den Foren den Teilnehmenden Raum und Möglichkeiten für Vernetzung und Austausch untereinander.

Teilnehmen? Erwünscht!

Die Teilnahme am Forum Fortbildung ist freiwillig und kostenfrei und mit keinerlei Verpflichtungen verbunden. Sie können einmal dabei sein oder sich regelmäßig einbringen, Sie können Anregungen aufgreifen und weiterentwickeln oder einfach das Geschehen verfolgen – wie es für Sie passt. Wir freuen uns jedenfalls, wenn Sie mitgestalten und Teil der fjum_community sind!

Wenn Sie bei einer unserer Veranstaltungen teilnehmen und/oder über weitere Aktivitäten informiert werden möchten, klicken Sie hier.
Für alle Fragen oder Anregungen zum Projekt wenden Sie sich bitte an an Edith Michaeler edith.michaeler@fjum-wien.at.

Projekthintergrund

ffglogo_zusatz_rgb300Das Projekt „Forum Fortbildung“ wird im Rahmen des Programms „Impact Innovation“ von der österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG gefördert. Mit dieser Programmschiene fördert die FFG Vorhaben zur Entwicklung von innovativen Lösungen, gemeinsam mit Betroffenen und relevanten AkteurInnen entwickelt und nachhaltig implementiert werden können. 

Das „Forum Fortbildung“ wird in Kooperation mit unserem Partner Florian Reiter von Freeflow entwickelt und umgesetzt.




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.