Global Editors Network Summit 2016 in Wien

fjum brachte international gefeierte Medienkonferenz nach Wien: Jahrestagung des Global Editors Network wird 2016 und 2017 in der Bundeshauptstadt abgehalten – Veranstalter verzeichnen schon 2016 Besucherrekord

Wien wird im Juni 2016 und 2017 zur gefeierten Medienhauptstadt: Das Global Editors Network (GEN), eine internationale Vereinigung von ChefredakteurInnen, hält 2016 und 2017 seine Jahrestagung in der österreichischen Bundeshauptstadt ab. Austragungsort ist die traditionsreiche „Aula der Wissenschaften“ im Zentrum von Wien. Weit über 700 ChefredakteurInnen, HerausgeberInnen, JournalistInnen, MedienmacherInnen und MultiplikatorInnen aus rund 60 Nationen waren vom 15. bis zum 17. Juni 2016 in Wien, um über aktuelle Medientrends sowie die künftigen Herausforderungen im Journalismus zu diskutieren.

Daniela Kraus, fjum

fjum_forum journalismus und medien wien ist Partner des Global Editors Network und konnte aufgrund seines breiten internationalen Mediennetzwerks den Vorstand des GEN überzeugen. „Wir freuen uns, dass wir den Summit des Global Editors Network in die Bundeshauptstadt bringen konnten. Damit wird Wien als Medien- und Innovationsstandort weiter gestärkt“, sagte Daniela Kraus, Geschäftsführerin des fjum. Renate Brauner, Wiener Stadträtin für Finanzen, Wirtschaftspolitik und Internationales, betonte in ihrer Keynote die Bedeutung von internationalen Medienkonferenzen wie dem GEN-Summit für die Rolle Wiens als einem der führenden innovativen Medienstandorte in Europa.

Zu den Vortragenden des diesjährigen Summits gehörten unter anderem Meredith Artley, Digitalchefin von CNN, Zillah Watson, Internet & Future Services-Chefin von BBC, Rainer Esser von Die Zeit, David Levy vom Reuters Digital Institute, David Tomchak, Digitalchef der britischen Regierung, der weißrussische Medienkritiker Evgeny Morozov, Gérard Biard, Chefredakteur des französischen Satire-Magazins Charlie Hebdo, Telekom-Austria CEO Alejandro Plater und Ulrike Huemer, CTO der Stadt Wien. Auch heimische Medienunternehmen wie ORF, DerStandard, Kurier und Wiener Zeitung, W24 und futurezone.at waren bei der Konferenz vertreten.


fjum-Geschäftsführerin Daniela Kraus sprach mit KollegInnen der Financial Times, der Neuen Zürcher Zeitung, Blendle und des japanischen Mediums Asahi Shimbun über die zunehmende Personalisierung digitaler Nachrichtenangebote.

Thematisch stand heuer der Boom von so genannten „Platform Driven News“ – Nachrichten-Portalen von Hi-Tech-Giganten wie Google oder Facebook – im Zentrum. Neben aktuellen Entwicklungen im Bereich Virtual Reality und 360 Grad-Kameras lag der Fokus auf Newsgames, also Videospielen mit journalistischem Inhalt.

Im Rahmen des Global Editors Network Summit fand auch die alljährliche Verleihung der Data Journalism Awards im Wiener Rathaus statt. Zu den Gewinnern zählte unter anderem das International Center of Investigative Journalism (ICIJ), dessen Recherche zu den Panama Papers als bestes investigatives Projekt des Jahres ausgezeichnet wurde. An dieser Recherche waren aus Österreich Journalisten von ORF und Falter beteiligt.

Andere Teams aus Österreich haben für die Awards 2016 nicht eingereicht. „Es wäre sehr erfreulich, wenn sich das ändert“, sagte Daniela Kraus, Geschäftsführerin des fjum_forum journalismus und medien wien. „Es gibt großartige Datenjournalisten in Österreich. Ich wünsche mir, dass wir beim GEN-Summit, der 2017 wieder in Wien stattfindet, ein österreichisches Projekt auszeichnen können.“

Die vielfältige Auswahl der SpeakerInnen und Wien als Austragungsort konnte auch internationale BesucherInnen überzeugen: „Der Summit in Wien hat bei Weitem mehr Besucher angelockt als jeder zuvor“, schwärmte Peter Bale, Präsident des Global Editors Network. „Das ist für alle Beteiligten ein großartiger Erfolg.“

Für die über 700 internationalen Gäste stand neben dem fachlichen Austausch auch die Wiener Gemütlichkeit auf dem Programm: Der Besuch im Stift Klosterneuburg sowie das Gala Dinner im Wiener Rathaus sorgten für reichhaltige kulturelle Unterhaltung.

Fotos: Luiza Puiu (European Forum Alpbach) for GEN // Stift Klosterneuburg/JPLVienna

Mehr Informationen zum Global Editors Network Summit in Wien: http://www.gensummit2016.org/

Der nächste GEN-Summit findet von 21. – 23. Juni 2017 wieder in Wien statt.

 




Ein Gedanke zu “Global Editors Network Summit 2016 in Wien

  1. Pingback: GEN Summit 2016 – sieben Ideen, die uns beeindruckten