imim startete am 4. Oktober

Vierzehn Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus Österreich, Rumänien, Malta, Ungarn, Deutschland, Bosnien-Herzegowina, Serbien und Ägypten beginnen das viersemestrige Masterprogramm mit einem intensiven Lehrblock. Sie kommen aus verschiedenen Medienbereichen – Journalismus, Marktforschung, Technikdevelopment, Medienmanagement, Medienpolitik – und widmen sich in diesem ersten Modul den Themen Medienökonomie, Internationales Medienrecht und natürlich – Medieninnovation. We keep you posted.




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.