An Endangered Species: Investigative Journalism under Threat

Kursnummer: 120347

Journalism has traditionally served as a mechanism to hold power in check, expose corruption, and increase accountability. With newsrooms across the world facing financial pressure, investigative journalism has been cutback, seen as a luxury, not a necessity. What does the reduction of this kind of journalism mean for the functioning of democractic societies and good governance?

***

Investigativjournalismus kontrolliert die Mächtigen und deckt Korruption auf. Wenn der wirtschaftliche Druck auf Medienunternehmen steigt, wird das immer schwieriger.

Das fjum_forum journalismus und medien wien widmet dem Thema Investigativjournalismus im Jahr 2013 einen Schwerpunkt.

In diesem Rahmen diskutiert T. Christian Miller, vielfach ausgezeichneter Senior Reporter bei der US-Aufdeckerplattform ProPublica, mit Anita Zielina, stellvertretender Chefredakteurin von DER STANDARD und derStandard.at, über internationale Herausforderungen, Trends und Finanzierungsmodelle. (In englischer Sprache)

Begrüßung:
Daniela Kraus

Geschäftsführerin fjum_forum journalismus und medien wien

Im Gespräch:
T. Christian Miller

Senior Reporter ProPublica

Anita Zielina
Stv. Chefredakteurin DER STANDARD & derStandard.at

Mittwoch, 30. Jänner 2013, 18.00 Uhr

Presseclub Concordia
Bankgasse 8
1010 Wien

Eintritt frei

Über den Vortragenden: T. Miller ist seit 2008 Senior Reporter bei ProPublica, der 2007 gegründeten non-profit Publikation, die zwei Pulitzerpreise erhalten hat. Miller hat für die Los Angeles Times, den San Francisco Chronicle und die St. Petersburg Times gearbeitet. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Selden Ring Award for Investigative Reporting für seine Reportagen über den Irak und Afghanistan.

Mehr:

Expert Seminar International Investigative Reporting.

In Kooperation mit DER STANDARD.

30.01.2013ab 18:00
Eintritt frei.
T. Christian Miller
Presseclub Concordia
Bankgasse 8, 1010 Wien www.concordia.at