Back from...Tiflis - Transparenz, Medienfreiheit, Antikorruption und Open Data

 

fjum_forum journalismus und medien wien und der Presseclub Concordia

laden ein zur Weiterführung der Talk-Serie „Back from…“, in der unsere Gäste fachspezifische Erfahrungen ihrer Reisen und Auslandsaufenthalte mit dem Publikum teilen.

Gast in unserer Gesprächsreihe ist diesmal Mathias Huter, der die vergangenen fünf Jahre in leitenden Positionen für Transparency International in Georgien gearbeitet hat.

„Back from… Tiflis“

Dienstag, 24. Juni 2014, 19.00 Uhr im Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Mathias Huter hat in Georgien Projekte rund um die Stärkung von Medienfreiheit, Antikorruption und Open Data umgesetzt. Das Land im südlichen Kaukasus hat in den vergangenen zehn Jahren weltweit den wohl größten Fortschritt im Kampf gegen Korruption gemacht – auch durch unkonventionelle und innovative Reformen zur Öffnung des Staates. In unserem Talk berichtet er über seine Erfahrungen insbesondere im Hinblick auf das Zusammenspiel von Politik, Verwaltung und Medien – und welche Rückschlüsse er für Österreich zieht.

Moderiert wird der Abend von Lisa Mayr, Ressortleiterin Wissen und Gesellschaft, Der Standard.

Wir ersuchen um Anmeldung unter diesem Link >>>

Mathias Huter, 30, hat an der FHWien Journalismus und Internationale Beziehungen an der School of Advanced International Studies der Johns Hopkins University in Bologna und Washington, D.C., studiert. Nach diversen Praktika, unter anderem bei Kurier, Standard, Horizont und ORF-Report, war er Mitarbeiter von Datum und freier Print-Journalist. 2009 ging er auf gut Glück nach Tiflis – und wechselte dort bald vom Journalismus zum Aktivismus.

Eine Kooperation mit dem

Logo Concordia

24.06.2014ab 19:00
Presseclub Concordia
Bankgasse 8, 1010 Wien www.concordia.at