Brüssel für RegionaljournalistInnen

Kursnummer: 25419

EU-Storytelling in der „Woche der Regionen“ 2019

Brüssel für RegionaljournalistInnen – ein exklusives fjum_Training

Teil I : Wien, Montag und Dienstag, 09.09. 2019 und 10.09.2019

 Teil II: Brüssel: Montag bis Donnerstag, 07.10.2019 -10.10.2019

In der „Woche der Regionen“ vom 7. bis 10. Oktober 2019 steht Brüssel ganz im Zeichen der Vielfalt Europas. Das viertägige Event „Regions and Cities: European Week“ dient jährlich dem Austausch von VertreterInnen der Regionen und Städte sowie WissenschaftlerInnen über regionale Themen mit europaweiter Relevanz.

Das fjum_Europa-Training begleitet JournalistInnen aus den Bundesländern zur „Woche der Regionen“.
Mit Hilfe von langjährigen EU-Insidern frischen Sie Ihr EU-Wissen auf und entwickeln Ihre Stories. In zweiten Teil fahren Sie nach Brüssel zur „Woche der Regionen 2019“. Dort produzieren sie in der europäischen Hauptstadt Geschichten, die Menschen in Ihrer Region ansprechen.

 

Diese Kompetenzen erwerben Sie:

  • Sie stellen den Bezug zwischen der Europäischen Union und ihrer Region her
  • Sie erfahren, wie politische Willensbildung auf europäischer Ebene funktioniert und ordnen Aussagen und Prozesse auf EU ein
  • Sie lernen die AnsprechpartnerInnen kennen, die Ihnen bei ihren Recherchen über EU-Themen in ihrem Bundesland weiterhelfen

 

So ist dieser Kurs aufgebaut:

WIEN: Vorbereitungs-Workshop (2 Tage)

In einem Vorbereitungs-Workshop in Wien vermitteln ExpertInnen Ihnen Einblicke in Abläufe, Player und Hintergründe der EU. Zudem werden gemeinsam Geschichten entwickelt, die für LeserInnen in Ihrer Region interessant und relevant sind.

1. Tag in Wien: So funktioniert Brüssel:

  • EU-Institutionen und weitere Player
  • Journalistisch arbeiten in Brüssel

2. Tag in Wien: Storytelling in Brüssel

  • Vormittag – Themenfindung & Rechercheplan
    Recherche: Welche Themen sind für mich, meine Region und mein Publikum relevant? Wie und wo finde ich eine Geschichte?
    Wer sind meine Gesprächspartner – und wo finde ich sie?
  • Nachmittag – Gestaltung und Aufbau
    Vorbereitung & Set-Up der eigenen Geschichte

3. Tag 3 – 7 in Brüssel: Recherche und Produktion der Stories

Im Praxis-Teil in Brüssel blicken Sie hinter die Kulissen der EU und recherchieren und produzieren vor Ort eine Geschichte. Dabei werden Sie von österreichischen EU-RepräsentantInnen und erfahrenen Brüssel-KorrespondentInnen unterstützt und begleitet.

 

Abschluss

Am Ende der Brüssel-Woche haben Sie eine Geschichte produziert, die Sie in ihrem Medium publizieren können.

 

Dieses Angebot richtet sich an:

Regional- und LokaljournalistInnen aus allen österreichischen Bundesländern bzw. Regionen, die

  • neue Themen und Hintergründe erschließen wollen
  • sich für das Kleine im Großen interessieren
  • Zusammenhänge entdecken und Hintergründe wollen
  • lebendige Geschichten mit Europabezug für Ihre LeserInnen / Ihr Publikum gestalten.

 

Anmeldung

Melden Sie sich unter über das Anmeldeformular auf dieser Seite an und schicken Sie ein kurzes Motivationsschreiben und einen Lebenslauf an anmeldung@fjum-wien.at, Betreff: Europa-Training

Die Anzahl der Plätze ist auf zehn Personen limitiert.

Die Gruppe wird anhand der von den Bewerber*innen eingereichten Unterlagen ausgewählt und zusammengestellt.

Die Bewerber*innen werden circa eine Woche nach Ende der Anmeldefrist per Mail über die Aufnahme zur Teilnahme verständigt.

 

Das müssen Sie vorbereiten/mitbringen:

  • Ausreichende Englischkenntnisse (sprechen und hören) um Veranstaltungen in Brüssel mitverfolgen zu können.

 

Ihr Trainer-Team:

Edith Michaeler + Gunther Müller + KollegInnen aus dem fjum_Netzwerk

Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie Edith Michaeler (edith.michaeler@fjum-wien.at)

 

In Kooperation mit:

       

09.09.2019 - 10.10.201909:30 - 17:00
300 (190 für Freie)
,
Haus der EU
Wipplingerstraße 35, 1010 Wien