Crashkurs: Fotografieren für JournalistInnen

Kursnummer: 18220on
!! ACHTUNG !! DIESER WORKSHOP FINDET AUF GRUND DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION ONLINE STATT.

Donnerstag, 23. April 2020, 09.30 – 17.00 Uhr / online (Zoom)
Beachten Sie bitte die unterschiedlichen Beginnzeiten der einzelnen Zoom-Sessions!
Info: So nehme ich an einem Zoom-Meeting teil.
Den Link zum Zoom-Meeting-Room erhalten Sie zeitnah vor Veranstaltungsbeginn.

€ 60 fjum_Sonderpreis ausschließlich für Journalistinnen und Journalisten während der Corona-Krise, Normalpreis: € 260 für alle nichtjournalistischen Berufe

Fördermöglichkeiten

Jetzt anmelden!

Sie sind JournalistIn und wollen manchmal auch eigenfotografierte Bilder für Ihre Texte bereitstellen, oder auch Geschichten mit eigenen Bilderstrecken erzählen? Sie würden gerne die Qualität Ihrer Fotos verbessern, mehr über Bildbearbeitungs-Apps erfahren und das Handling mit Ihrer eigenen Kamera verbessern? In diesem Intensiv-Crashkurs mit Jacqueline Godany erhalten Sie jede Menge praktischer Anwender-Tipps zu journalistischer Bildberichterstattung und Event-Fotografie.

Dieser Kurs kann alsTeil unseres Lehrgangs Visueller Journalismus: „Visual Weeks 2020“angerechnet werden.  Die Seminare der Visual Weeks 2020 können Sie gesamt als Lehrgang, aber auch wochenweise oder einzeln buchen.
Lehrgangsleitung: Madeleine Suttner

 

Nach diesem Workshop können Sie:

  • Sie erweitern ihre Grundkenntnisse, wie Sie mit dem Smartphone oder einer Kamera Ihrer Wahl, gute Ergebnisse zur Bebilderung Ihrer Texte erzielen.
  • Sie bekommen eine Einführung in Bildgestaltung und Bildbearbeitung.
  • Sie erfahren, welche Bildbearbeitungs-Apps es gibt und welchen Workflow Sie am besten einsetzen.
  • Sie üben das Fotografieren einer Person und lernen, eine Auswahl Ihrer Arbeit zu treffen.
  • Sie erfahren, wie Sie an Bildmaterial kommen, wenn Sie selbst doch keines am Termin geschafft haben.

 

So läuft dieser Kurs ab:

Vormittag, 10:00 – 12:00 Uhr (Zoom-Webinar):
Sie erfahren einiges über die Grundlagen der Fotografie und ihrer praktischen Anwendung. Sie sehen negative und positive Beispiele und reflektieren über ethische Grundlagen im Fotojournalismus. Wir sprechen kurz über Bildbearbeitung und zugehörige Apps. Dann geht es ans Praktische und Sie werden, so gut es die Umstände zulassen, Ihr Wissen beim Fotografieren in einer Übung umsetzen.

Nachmittag:
13:00 – 14:00 Uhr (betreute Übung, offline)

(für Fragen ist die Vortragende via Telefon oder Mail erreichbar)

14:00: Abgabe der Übungsergebnisse via we transfer

14:30 – 16:30 Uhr (Zoom-Webinar):
Wir sehen uns die fotografierten Ergebnisse an und üben das Editieren des eigenen Materials durch Auswahl und Bildausschnitt. Wir arbeiten mit Apps und lernen deren Anwendung, sowie das Speichern der Bilder im richtigen Format und in der richtigen Größe.
Für den Fall, dass es keine Möglichkeit gab, ein Bild vor Ort zu machen, gehen wir noch kurz die Möglichkeiten der Bildrecherche zur Bildbeschaffung durch.

18:00 – 19:00 Uhr:
Feedback: Einzelslots für offene Fragen/ Nachbesprechung auf Anfrage

 

Dieses Angebot richtet sich an:

ReporterInnen, JournalistInnen und RedakteurInnen, die ihre Texte aus verschiedensten Gründen immer öfter selbst bebildern müssen oder wollen.

Max. TeilnehmerInnen-Zahl: 12

Dieser Kurs ist Teil unseres Lehrgangs Visueller Journalismus: „Visual Weeks 2020“.  Die Seminare der Visual Weeks 2020 können Sie gesamt als Lehrgang, aber auch wochenweise oder einzeln buchen.

 

Das müssen Sie vorbereiten:

Für diesen Kurs benötigen Sie ein fotofähiges Smartphone bzw. zusätzlich die Kamera Ihrer Wahl, die Sie auch sonst verwenden/besitzen.
Darüberhinaus erhalten Sie vor Kursbeginn noch eine Liste benötigter Smartphone-Apps, die Sie sich bitte vor Kursbeginn installieren sollten.

 

Ihr Trainerin:

Jacqueline Godany arbeitet seit 1991 als freischaffende Bildjournalistin / Fotografin in Wien. Von nationalen (APA) und internationalen (Reuters) Nachrichtenagenturen bis zu Magazinen wie Profil und Format hat sie als Fotografin und Bildredakteurin alles gesehen. Beim Magazin Datum war sie Gründungsmitglied (Fotografie, Texte, Bildredaktion). Zuletzt zog sie sich aus der tagesaktuellen Fotografie zurück und fokussierte sich auf Porträt- und Veranstaltungsfotografie. Sie bezeichnet sich als „Apple und Internet Nerdin“.

web: godany.com
instagram: @godanyjacqueline
twitter: @jgodany
fb: @jacquelinegodany.photo

 

23.04.202010:00 - 12:00
23.04.202013:00 - 14:00
23.04.202014:30 - 16:30
23.04.202018:00 - 19:00
60 fjum_Sonderpreis ausschließlich für Journalistinnen und Journalisten während der Corona-Krise, Normalpreis: € 260 für alle nichtjournalistischen Berufe
Jacqueline Godany
Online (Zoom)