Daten visualisieren - Schritt für Schritt

Kursnummer: 13920

17.-18. September 2020, 09.30 – 17.00 Uhr
fjum_Seminarraum, Karl Farkas Gasse 18, 1030 Wien
€ 490,- / für Freie und Studierende -50%
Fördermöglichkeiten

Jetzt anmelden!

Mit Daten zu arbeiten ist eine (Recherche-)Kompetenz, die im digitalen Journalismus immer wichtiger wird. In diesem Seminar arbeiten wir einen datenjournalistischen Workflow Schritt für Schritt durch: Wir fokussieren uns auf eine Ausgangsfrage, recherchieren die benötigten Daten, werten sie aus und visualisieren sie – alles mit frei verfügbaren Tools.

Dieser Kurs ist Teil unseres Lehrgangs Visueller Journalismus: „Visual Weeks 2020“.  Die Seminare der Visual Weeks 2020 können Sie gesamt als Lehrgang, aber auch wochenweise oder einzeln buchen.
Lehrgangsleitung: Madeleine Suttner

 

Diese Kompetenzen erwerben Sie:

  • Sie lernen Beispiele für guten Datenjournalismus kennen
  • Sie lernen, wie Sie strukturiert mit Daten arbeiten
  • Sie erfahren, warum es wichtig ist, seine (Daten-)Recherche zu fokussieren
  • Sie lernen Quellen für Datensätze kennen
  • Sie lernen, wie Sie Datensätze recherchieren und herunterladen
  • Sie erfahren, wie Sie Datensätze bereinigen und strukturieren können – und warum das wichtig ist
  • Sie lernen, wie Sie durch Filtern, Aggregieren und Berechnen die Geschichte im Datensatz finden
  • Sie lernen, wie Sie Daten mit frei verfügbaren Tools visualisiere Sie lernen, wie Sie Daten mit frei verfügbaren Tools visualisieren

 

So ist der Kurs aufgebaut:

Tag 1:

Vormittag

  •  Datenjournalismus – was ist das eigentlich – und was nicht?
  •  Best Practice: Beispiele für guten Datenjournalismus
  •  Vor der Recherche: Ausgangsfragen stellen (mit Praxisübung)
  • Datenrecherche: Beispiele für Datenquellen

Nachmittag

  • Praxisübung: Daten recherchieren und herunterladen
  • Daten bereinigen und strukturieren (mit Praxisübung)
  • Der Datensatz als Interviewpartner: Wie man durch Filtern und Berechnen Antworten auf seine Fragen findet (mit Praxisübung)

Tag 2:

Vormittag

  • Die Welt der Visualisierung: Welcher Diagrammtyp eignet sich wofür?
  •  Gratis, praktisch, gut: Freie Datenvisualisierungs-Programm
  • Praxisübung: Datenvisualisierungs-Programme ausprobieren (z.B. Datawrapper und Flourish)
  •  

Nachmittag

  • Map it, please! Einführung in die Erstellung von Karten
  • Praxisübung: Karte bauen
  • Datengeschichte veröffentlichen: Wie man durch die Kombination von Diagrammen und Text mehr Informationstiefe schafft (mit Praxisübung)

 

Dieses Angebot richtet sich an:

Der Kurs richtet sich an Journalistinnen und Journalisten mit Affinität für Zahlen, Daten und strukturiertes Arbeiten, die ihre Kenntnisse in einer zukunftsträchtigen Recherchemethode ausbauen wollen. Grundkenntnisse in Tabellenkalkulations-Programmen wie Excel sind hilfreich.

Max. TeilnehmerInnen-Zahl: 12

Dieser Kurs ist Teil unseres Lehrgangs Visueller Journalismus: „Visual Weeks 2020“.  Die Seminare der Visual Weeks 2020 können Sie gesamt als Lehrgang, aber auch wochenweise oder einzeln buchen.

 

Das müssen Sie vorbereiten bzw. mitbringen:

Bringen Sie bitte Ihren Laptop mit, auf dem ein Tabellenkalkulations-Progamm wie z.B. Excel installiert ist. Nützlich wären auch Accounts bei Google und Datawrapper (https://datawrapper.de). Idealerweise bringen Sie eine Idee für eine datenbasierte Geschichte mit, die Sie im Seminar recherchieren wollen.

 

Ihr Trainer:

Bernd Oswald ist freier Journalist für Themen an der Schnittstelle von Politik, Medien und Technik. Er arbeitet als Autor, Planer und Fact-Checker bei BR24, der digitalen Marke des Bayerischen Rundfunks. Darüber hinaus trainiert Oswald JournalistInnen in den Bereichen Online-Recherche, Schreiben fürs Netz und Datenjournalismus. Über neue Trends im digitalen Journalismus bloggt er auf journalisten-training.de und twittert als @berndoswald. Kürzlich ist sein Lehrbuch „Digitaler Journalismus“ erschienen.

 

17.09.2020 - 18.09.202009:30 - 17:00
490, für Freie und Studierende -50% (Förderungen möglich)
Bernd Oswald
fjum_Seminarraum
Karl-Farkas-Gasse 18, 1030 Wien Anfahrtsplan