Nicht nur “political correct”! Vom Nutzen der Vielfalt für den Journalismus

Kursnummer: 120314

Noch nie in der Geschichte der Zivilisation haben sich die Gesellschaften so schnell verändert wie in den letzten Dekaden. Nicht nur die Menschen in der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sind überrascht und müssen sich teilweise im Eilverfahren auf die Veränderungen einstellen. Auch diejenigen, die mit dem Dokumentieren, Interpretieren und der Abbildung der gesellschaftlichen Veränderungen beschäftigt sind, finden plötzlich ganz neue Bedingungen vor: Die Journalistinnen und Journalisten.
Wie haben sich Gesellschaften in Europa und in Österreich verändert? Wie hat Journalismus darauf reagiert? Wie sieht die Balance zwischen politischer Korrektheit und dem journalistischem Eigennutz aus?

Alle diese Fragen werden wir mit Journalistinnen und Journalisten aller Mediensparten analysieren und diskutieren, um neue Impulse und Ideen für den redaktionellen Alltag zu entwickeln.
Hierbei wird uns u. a. das von der FRA publizierte Media Diversity Toolkit begleiten. (http://fra.europa.eu/fraWebsite/media/materials_trainings/diversity_toolkit_en.htm)
Dieser Workshop soll Medienschaffende anregen

– über die eigene Sichtweise auf ihre vielfältigen Konsumenten zu reflektieren
– Diversitykompetenz als zusätzliche journalistische Qualität zu erfahren
– neue Wege für realistische und zugleich gerechtere Berichterstattung zu finden
– Ideen zu entwickeln, die ein neues Publikum ansprechen

Methoden:
Reflexionsübungen, Programm- und Textanalysen mit Beispielen aus europäischen Medien, Gruppenarbeit, Vorträge und Diskussionen.

Zielgruppe:
Journalistinnen und Journalisten aus Fernsehen, Radio, Print und online, die offen sind für Eigenreflexion und gegenseitige Bereicherung.
Begrenzte Teilnehmerzahl.

Am Abend des 12. April um 18.00 Uhr Abendveranstaltung im Theatersaal des Café Prückel mit Frans Jenneckens, Direktor des niederländischen Senders NTR und dort für Diversity verantwortlich.

12.04.201213:00 - 18:00
13.04.201209:00 - 17:00
90
Pari Niemann
European Union Agency for Fundamental Rights
Raum: 5109 Schwarzenbergplatz 11, 1040 Wien