Jeff Jarvis spricht über den Journalismus nach Corona

Kursnummer: 18120on

Donnerstag, 16. April 2020, 17.00 – 19.00 Uhr
Online (Zoom) Info: So nehme ich an einem Zoom-Meeting teil.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Um teilzunehmen, bitten wir um eine Anmeldung!

Jetzt anmelden!

Wie wird die Corona-Krise den Journalismus verändern? Wer bleibt auf der Strecke und was müssen Medien tun, um aus dieser Krise gestärkt hervorzugehen?

Jeff Jarvis, Professor an der City University of New York und Direktor des „Center for Entrepreneurial Journalism“, ist einer der renommiertesten ExpertInnen für Medieninnovation. In diesem Workshop beschreibt Jeff Jarvis Szenarien, wie sich Journalismus durch COVID-19 nun noch schneller verändert und was notwendig ist, damit er seine gesellschaftliche Aufgabe weiter wahrnehmen kann. Das Gespräch mit Jarvis führt  Andy Kaltenbrunner (Medienhaus Wien).

Die Transitions-Herausforderungen für Medien, speziell während und nach der Corona-Krise sind enorm, weiß der Autor des Langzeit-Bestsellers „What would Google do?“ (2009). Was sind also die Erfolgskriterien der kommenden Jahre?  Welche Lehren können Österreichs JournalistInnen aus den vergangenen Monaten ziehen? Dazu diskutiert Jeff Jarvis mit den TeilnehmerInnen dieses fjum-Talks.

16.04.202017:00 - 19:00
kostenlos. Anmeldung erforderlich.
Online (Zoom)