Next in Media: Frag‘ den Staat: Wirkungsvoll Anfragen an Behörden stellen

Kursnummer: 117420on

Online-Workshop mit Markus „fin“ Hametner
Donnerstag, 10. Dezember 2020, 14.00 – 17.00 Uhr
Online (Zoom)

 

Info: So nehme ich an einem Zoom-Meeting teil.
Den Link zum Zoom-Meeting erhalten Sie zeitnah vor Veranstaltungsbeginn.

Dieser Workshop ist aus dem Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 der Arbeiterkammer Wien gefördert. Der symbolische Kostenbeitrag beträgt für JournalistInnen und Medien-MitarbeiterInnen 25 Euro.

Fördermöglichkeiten

Jetzt anmelden!

 

In diesem Workshop mit Markus „fin“ Hametner, der zuletzt für Addendum zahlreiche Anfragen gestellt und vor Gerichten durchgesetzt hat, erweitern Sie Ihre Recherchemöglichkeiten. fin zeigt am Beispiel seiner erfolgreichen (Eurofighter-Gegengeschäfte, Landesregierungsbeschlüsse in NÖ, Förderempfänger) und weniger erfolgreichen Anfragen journalistische Möglichkeiten und bürokratische Fallstricke. Die TeilnehmerInnen schreiben eine Anfrage zu ihrem eigenen Thema und gemeinsam arbeiten wir an der Optimierung. Und schließlich geht es auch um die gesetzliche Lage – und um die fehlende gesetzliche Grundlage: ein modernes Informationsfreiheitsgesetz.

 

Ablauf:

  • Warum sollten Medien Anfragen stellen?
  • Erfolgreiche Anfragen – Eurofighter-Gegengeschäfte, Landesregierungsbeschlüsse in NÖ, Förderempfänger.
  • Gesetzeslage, Menschenrechtsgerichtshof-Entscheidungen.
  • Journalistische Anfrage vs. gesetzlich durchsetzbare Anfrage: Erfahrung und Diskussion.
  • Bürokratische Fallstricke (Beschwerdeführer, privat vs Medium) und andere Ursachen für Verzögerungen.
  • Eine eigene Anfrage formulieren.
  • Anfrageverbesserung, gemeinsame Diskussion, Input durch den Referenten.
  • Einführung in FragDenStaat – und eine eigene Anfrage stellen, so gewünscht.
  • Zum Abschluss: Wie sieht ein gutes Informationsfreiheitsgesetz aus? Positive Beispiele aus anderen Ländern.

 

Ihr Trainer:

Markus „fin“ Hametner, ist Vorstandsmitglied des Forum Informationsfreiheit. Er betreibt in diesem Rahmen die Plattform FragDenStaat.atund hat mehrfach erfolgreich gegen behördliche Informationsverweigerungen geklagt. Er ist außerdem Datenjournalist, zuletzt bei „Addendum“ und bei „Der Standard“. Aktuell betreibt er den hyperlokalen Corona-Daten-Newsletter corona-ampel.org.

10.12.202014:00 - 17:00
25, dieser Workshop ist Teil des Next in Media Programms. Kostenlos für Mitglieder Concordia und Frauennetzwerk Medien. (2)
Markus „fin“ Hametner
Online (Zoom)