Instagram im Journalismus - mit Strategie zum Profi-Account

Kursnummer: 12119

Instagram ist für junge Zielgruppen der zentrale Social media Kanal geworden und möchte dort niedrigschwellig und auf Augenhöhe mit relevanten Inhalten unterhalten werden.

Nach diesem Insta-Crashkurs kann Ihnen auf jener Social Media Plattform niemand mehr etwas vormachen. Sie kennen alle Techniken und Tricks, von der richtigen Story zu Social Cards, um sich als Marke auf Instagram zu etablieren.

Dieser Kurs ist Teil unseres Lehrgangs Visueller Journalismus: „Visual Weeks 2019“.  Die Seminare der Visual Weeks 2019 können Sie gesamt als Lehrgang, aber auch wochenweise oder einzeln buchen.

 

Diese Kompetenzen erwerben Sie:

Sie erfahren und lernen praktisch:

  • was eine „Bio“ ist, was in die „Bio“ muss, was der „Link in Bio“ kann und nicht kann
  • wie man einen Feed strategisch und grafisch ansprechend konzipiert und kuratiert
  • was „Social Cards“ sind
  • wie Instagram-Stories funktionieren (praktische Übungen)
  • was gutes Storytelling auf Instagram bedeutet und wie Sie damit Aufmerksamkeit erregen
  • welche Tipps fürs Wachstum wirklich helfen (Hashtags nur bedingt)
  • wie man seine Community bildet und bei Laune hält
  • wertvolle Tipps für die Fortbildung nach der Fortbildung in Form von Blogempfehlungen, Podcast-Helferlein und Checklisten

Tools, die dabei zum Einsatz kommen:

  • Later
  • Planoly
  • Linktree
  • Fotor
  • Canva
  • Die Videofunktion des eigenen Smartphones

Nach dem Kurs wissen Sie:

  • was eine Personal Brand ist
  • was die Markensäulen ihres Accounts sind
  • wie man gute Captions schreibt (und natürlich: was eine Caption überhaupt ist)
  • wie Sie Ihre Inhalte über die Woche verteilt in kleinen Häppchen posten
  • wie Sie Engagement in Ihrem Feed erzeugen
  • warum Selfies besser funktionieren als herkömmliche Landschaftsfotos
  • warum „Essen“ in ihrem professionellen Feed nichts verloren hat
  • warum Instagram für viele nun „die neue Website“ ist und man als medial-aktiver Mensch nicht darauf verzichten sollte

 

So ist dieser Kurs aufgebaut:

1. Halbtagesblock (Analyse-Part)

  • Zu Beginn besprechen wir Insta-Accounts, die nicht funktionieren
    • wir analysieren, welche Dinge auf Insta unpassend sind und kommen so zu den Punkten, die unbedingt beachtet werden müssen (siehe oben)
  • Vortrag zu Personal Branding
    • Case Study Jenna Kutcher. Die US-amerikanische Onlinemarketerin hat mehr als 650k Follower bei Instagram – scheint also einiges richtig zu machen. Wir erkunden, aus welchen Säulen Jennas Personal Brand besteht
  • Vortrag zu Storytelling auf Instagram
  • Kennenlernen der Tools
  • Captioning-Übung
  • Insta-Story-Übung: drehen einer Instas-Story
  • Strategien für den Insta-Account
    • Wozu  mache ich den Account überhaupt?
    • Ziele definieren! (zB.: neue Auftraggeber auf sich aufmerksam machen, Freelance-Aufträge an Land ziehen, Aktivismus für ein Thema betreiben, Influencer in einem bestimmten Segment werden..
  • Analyse und Feedback zu Insta-Storys

 

2. Halbtagesblock (Workshop-Part)

Die Teilnehmer*innen arbeiten entweder an ihrem schon vorhandenen Account oder entwerfen einen komplett neuen Account mit passendem Namen, passenden Säulen (z.B. drei Inhalte, auf denen der Fokus liegt).

Sie konzipieren mithilfe der kennengelernten Tools ein einheitliches Design, sie suchen aus ihrem Archiv passende Fotos, sie schießen Selfies und verpassen diesen eine passende Caption, sie achten aufs Gesamtbild, sie nutzen eines der drei vorgestellten Planungs-Tools, um ihre Inhalte für eine Woche vorzuplanen und am Ende haben sie einen einheitlichen, professionellen Kanal mit strategisch organisiertem Inhalt, den sie so „mit nach Hause nehmen“ können, um damit weiterzuarbeiten.

Präsentation der einzelnen Arbeiten und Feedback.

 

Dieses Angebot richtet sich an:

  • Menschen ohne Instagram-Vorkenntnisse
  • Menschen mit Account – aber ohne Strategie
  • Menschen, die bisher enttäuscht von Instagram waren und die Vorteile der Plattform besser kennenlernen wollen
  • Menschen, die sich gerne als „Personal Brand“ positionieren möchten und eine professionelle Herangehensweise lernen wollen.

Max. TeilnehmerInnen-Zahl: 10

Dieser Kurs ist Teil unseres Lehrgangs Visueller Journalismus: „Visual Weeks 2019“.  Die Seminare der Visual Weeks 2019 können Sie gesamt als Lehrgang, aber auch wochenweise oder einzeln buchen.

 

Das müssen Sie vorbereiten/mitbringen:

  • Für diesen Kurs benötigen Sie ein Smartphone mit der heruntergeladenen Instagram-App.
  • Einen Laptop, damit Sie diverse Aufgaben ausführen können

 

Ihre Trainerin:

Bianca Jankovska studierte Politikwissenschaften und Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien und Antwerpen. Sie ist freie Autorin, lehrt als Dozentin für neue Medien an der Humboldt Universität und betreibt seit 2015 regelmäßig nano-influencing zu den Themen Modern Work Life und Popkultur auf Instagram (@groschenphilosophin). Mehr Infos finden Sie unter www.jankovska.de, ihrem Blog und dem gleichnamigen Instagram-Account groschenphilosophin.

22.05.201909:30 - 17:00
260, für Freie und Studierende -50%
Bianca Jankovska
fjum_Seminarraum
Karl-Farkas-Gasse 18, 1030 Wien Anfahrtsplan