Investigativer Journalismus in Regionalmedien

Kursnummer: 115520on

Online-Workshop mit AnnaThalhammer und Fabian Schmid
10. & 17. November 2020, 09.30 – 13.00

Info: So nehme ich an einem Zoom-Meeting teil.
Den Link zum Zoom-Meeting-Room erhalten Sie zeitnah vor Veranstaltungsbeginn.

€ 120 ausschließlich für JournalistInnen,

Mitglieder des OÖ Presseclubs zahlen -10%,

für Freie und Studierende und ZerDi-Alumni -50%,

Normalpreis: € 390 für alle nicht-journalistischen Berufe.

Fördermöglichkeiten

Jetzt anmelden!

In Kooperation mit dem Oberösterreichischen Presseclub

 

Egal, ob Ibiza-Affäre oder Panama Papers – investigativer Journalismus ist im nationalen und internationalen Trend. Doch oft interessieren sich LeserInnen mehr für die Skandale und Affären in ihrem Umfeld als für steuerliche offshore Konstruktionen auf den Bahamas. RegionaljournalistInnen sitzen oft auf journalistischen Schätzen, die es zu heben gilt – und die in einen größeren Kontext gebettet durchaus auch von überregionalem Interesse sind.
Wer profitiert in Gemeinden von der Umwidmung wertvoller Grünflächen in teures Bauland? Welche regionalen Umweltvergehen gehen auf das Konto einer bekannten Firma? Wie gut ist die Betreuung im örtlichen Pflegeheim wirklich? Und welcher Verein bekommt eine Förderung und warum eigentlich? Alle diese Geschichten liegen vor Ort. Sie aufzudecken bedeutet aber gerade für RegionaljournalistInnen, dass sie ihre Netzwerke durch eine einzige Geschichte aufs Spiel setzen. Zudem gibt es oft rechtlichen und ökonomischen Druck.
Wie man in diesem Spannungsfeld trotzdem arbeiten kann, wie recherchieren kann und durch interessante Ergebnisse das Vertrauen der LeserInnen gewinnt, ist Gegenstand des Seminars.

 

Diese Kompetenzen erwerben Sie:

  • Sie lernen, was investigativer Journalismus ist und wie man zu guten Geschichten kommt
  • Sie erfahren, wie Sie Ihre Recherchen „wasserdicht“ führen.
  • Sie lernen medienrechtliche Basics, um sich und Ihr Medium abzusichern.
  • Sie bekommen einen Einblick in die Recherche von Quellen wie Grund- oder Firmenbuch.
  • Sie diskutieren im Team, welche Voraussetzungen für investigativen Journalismus in Ihrem Medium und in Ihrer Region noch fehlen und wie man diese schaffen könnte.

 

So ist dieser Kurs aufgebaut:

Das Webinar gliedert sich in zwei Halbtages-Blöcke. Die Vortragenden geben Einblick in ihre eigene Arbeit und Erfahrungen. Mittels interaktiver Elemente werden die TeilnehmerInnen in die Gestaltung des Workshops einbezogen. Gemeinsam werden mögliche Themen besprochen und zudem diskutiert, wie investigativer Journalismus in Ihrem Medium mehr an Bedeutung gewinnen kann.

 

Dieses Angebot richtet sich an:

RegionaljournalistInnen, die sich etwas trauen.

 

Das müssen Sie vorbereiten/mitbringen:

Sich selbst und wenn es sie gibt, Themen, von denen Sie nicht wissen, wie Sie diese angehen sollen.

Max. TeilnehmerInnen-Zahl: 15

 

Ihr Trainer/Ihre Trainerin:

Anna Thalhammer ist Chefreporterin der „Presse“. Schwerpunkte: Investigativ-Journalismus und Innenpolitik. Seit 2015 arbeitet die Oberösterreicherin bei der Presse, davor Stationen bei Heute, das biber und Kurier.

Fabian Schmid, der gebürtige Linzer ist stellvertretender Ressortleiter für Innenpolitik bei „Der Standard“. Schwerpunkte: Investigative Recherche, Extremismus und Sicherheit.

10.11.202009:30 - 13:00
17.11.202009:30 - 13:00
120 ausschließlich für Journalistinnen und Journalisten / Mitglieder des OÖ Presseclubs zahlen -10% / für Freie und Studierende und ZerDi-Alumni -50%, Normalpreis: € 390 für alle nichtjournalistischen Berufe
Fabian Schmid, Anna Thalhammer
Online (Zoom)