Lernlabor Audience Engagement 2016/17

Kursnummer: 291696

+++UPDATE: ACHTUNG, leider ist die Anmeldung für das Lernlabor  2016/17 aufgrund des großen Interesses nicht mehr möglich.+++
Das war der Abschluss des Lernlabors, der „Audience Engagement Day 2017“++++

MediennutzerInnen sind längst nicht mehr passives Publikum: LeserInnen, HörerInnen und ZuseherInnen wirken bei der Gestaltung von Beiträgen mit, sie stehen in engem Austausch mit Redaktionen oder werden selbst als ExpertInnen herangezogen. Publikumspartizipation, im Englischen „Audience Engagement“, stellt Medienunternehmen – wie auch andere Organisationen – vor neue Herausforderungen: Wie sollen und können die Erfahrungen und Beiträge des Publikums eingebunden und verwertet werden? Welche Rolle sollen Medien in der Gestaltung von Communities on- und offline spielen? Wie tritt man mit seinem Publikum in Kontakt und kommt zu Austausch – wie gelingt Interaktion? Für diese Innovationsfelder gibt es einen großen Bedarf an qualifizierten MitarbeiterInnen. Verlage und Medienhäuser suchen „Engagement Editors“, „Community Manager“ oder „Audience Engagement Manager“.

Hier setzen wir an: fjum_forum journalismus und medien startet das „Lernlabor Audience Engagement“. In diesem Projekt werden ExpertInnen Erkenntnisse über die Gestaltung partizipatorischer Prozesse und Publikumseinbindung vorstellen und gemeinsam mit den TeilnehmerInnen die Bedürfnisse und Anforderungen in der journalistischen Praxis prüfen und weiterentwickeln.

Was ist das Ziel des Lernlabors und warum soll ich mitmachen?

Im Lernlabor Audience Engagement kommen Sie mit Stakeholdern aus allen Medienbereichen – Technik und IT, Redaktionen und Management – und ExpertInnen aus dem Bereich des prozessorientierten Arbeitens zusammen. In den sechs interaktiv angelegten Modulen bringen Sie einerseits Wissen und Erfahrung ein – und nehmen andererseits im kreativen Austausch neue Kompetenzen mit. Gleichzeitig werden wir gemeinsam einen “Katalog“ notwendiger Qualifikationen erarbeiten, aus dem in weiterer Folge neue Bildungsprogramme und -materialien entstehen.

Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme am Lernlabor?

Grundsätzlich gibt es keine Teilnahmebeschränkung außer der begrenzten Anzahl an Plätzen. Wir suchen engagierte JournalistInnen und MedienmacherInnen, die den Medienwandel mitgestalten wollen und dementsprechend Mut und Lust an offenen Arbeits- und Lernformen haben.

Was wird im fjum_Lernlabor passieren?

Wir bieten eine Kombination aus Prozessgestaltung, Erfahrungslernen, fachlichem Know-How, Austausch sowie Input von ExpertInnen. Das Lernlabor ist bewusst experimentell angelegt: Wir wollen mit den TeilnehmerInnen aus Redaktion, Technik und Management aktuelle und zukünftige Anforderungen an die Kommunikation mit dem Publikum identifizieren und gemeinsam Wege für die Gestaltung von Publikumsbeteiligung finden – in inhaltlicher, kommunikativer, technischer und gestalterischer Hinsicht.

Während des Lernlabors werden wir daher in sechs kurzen Modulen unterschiedliche Organisations- und Großgruppenmethoden vorstellen und anwenden sowie gemeinsam Wissen erarbeiten. Zentral ist dabei der Gedanke, dass durch die partizipative Arbeitsweise im Lernlabor bereits ein entscheidender Baustein zum besseren Verständnis von Engagement gesetzt wird. Jedes der Module besteht aus der Aneignung und Vermittlung von relevanten Kompetenzen und Wissen sowie aus gemeinsamen konzeptionellen Überlegungen für das nächste Modul.

Zu den Modulen werden jeweils Gäste aus unterschiedlichen Praxis-Feldern eingeladen.

Die leitenden Fragen sind:

  • Was bedeutet Audience Engagement und wozu sollen wir mit dem Publikum reden?
  • Wie und auf welchen Ebenen kann Interaktion mit dem Publikum gestaltet werden?
  • Welche Kompetenzen sind notwendig, um mit dem Publikum zu interagieren?

In welchem Zeitraum findet das Lernlabor statt?

  •  Modul 1/Kick-Off-Workshop: 23. Juni (abends) und 24. Juni (ganztags) 2016
  • *Modul 2: 15. -17. September 2016
  • *Modul 3:  6. –  8. Oktober 2016
  • *Modul 4: 24. -26. November 2016
  • *Modul 5: 15. -17. Dezember 2016
  •  Modul 6/Ergebnis-Workshop: Jänner 2017/ Datum tba

*Die Kernarbeitszeiten in den Modulen 2 bis 5 sind jeweils Donnerstag, 16 – 20 Uhr; Freitag ganztags, Samstag 9 – 14 Uhr.

Kostet die Teilnahme am Lernlabor etwas?

Nein. Die Durchführung des Lernlabor wird durch eine Innovationsförderung des Austria Wirtschaftsservice (aws) ermöglicht. Die Teilnahme ist daher kostenlos.

An wen richtet sich das Lernlabor?

An engagierte JournalistInnen und MedienmacherInnen im weiteren Sinn, die sich intensiv mit Community-Aufbau und Audience Engagement beschäftigen wollen. Unser Ziel bei der Auswahl der Teilnehmenden ist Vielfalt und ein breites Spektrum an Erfahrungen, damit wir möglichst viel voneinander lernen können.

Wie funktioniert die Anmeldung für das Lernlabor?

+++Achtung, ausgebucht ++++

Damit wir uns ein Bild machen und die Gruppe gut zusammenstellen können, ersuchen wir Sie, bei Ihrer Anmeldung folgende Fragen zu beantworten:

  • Welche Relevanz hat Audience Engagement in Ihrer Arbeit?
  • Welche Aspekte der Publikumseinbindung halten Sie für besonders wichtig und warum?
  • Welche Kompetenzen wollen Sie im Lernlabor entwickeln und warum?

Aufgrund der begrenzten TeilnehmerInnenzahl empfehlen wir eine rasche Anmeldung. Die Information, ob wir Ihnen einen Platz garantieren können, schicken wir Ihnen bis 9. Mai 2016.

Das Lernlabor Audience Engagement wird gefördert durch die aws.aws_Schrift_links_3Zeilig

23.06.2016 - 20.01.2017
Christine Bauer-Jelinek, Edith Michaeler, Florian Reiter, Daniela Kraus
fjum_Seminarraum
Karl-Farkas-Gasse 18, 1030 Wien Anfahrtsplan