Masterclass Journalistische Innovation

Kursnummer: 20520

Die fjum_Masterclass bietet im Herbst 2020 ein kompaktes Programm für JournalistInnen, die ein mediales Projekt entwickeln, starten oder ausbauen wollen. Das Angebot richtet sich an JournalistInnen, die den digitalen Wandel von Medien mitgestalten möchten und Interesse an Skills und Tools der Zukunft haben.

Im Rahmen der Masterclass entwickeln Sie über vier Monate hinweg eine Idee oder treiben ein Projekt voran, das aktuell für Ihre persönliche journalistische Arbeit wichtig ist. Auf Austausch und Vernetzung mit internationalen KollegInnen und ExpertInnen wird besonderer Wert gelegt. Die TeilnehmerInnen gestalten dabei die inhaltliche Ausrichtung des Programms mit und haben so die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte zu setzen.
Das zehntägige Programm ist berufsbegleitend aufgesetzt. Die Workshops und Team-Treffen werden zu rund 50 Prozent online angeboten. Dies soll größtmögliche Vereinbarkeit mit Beruf und Familie ermöglichen.

Wir wollen mit der fjum-Masterclass ein inspirierendes Umfeld für Ihre journalistische Entwicklung schaffen. Ihr Projekt kann bereits Teil der täglichen Arbeit in einem Medienhaus oder aber auch eine völlig neue Idee sein. Die Bandbreite möglicher Projekte endet an den Grenzen des Journalismus: Von der multimedialen Weiterentwicklung eines Themenschwerpunkts über die Gründung eines Podcasts bis hin zu Video-Formaten für TikTok. Speziell möchten wir Sie dazu ermutigen, sich auch mit ökonomischen Fragen (Paywall, Membership-Modelle etc) zu beschäftigen.
Inhaltliche Schwerpunkte des Programms – etwa Projektmanagement-Skills, Datenjournalismus und Visualisierung, Audience & Community Building, Verification-Tools oder gerne auch technologische Aspekte – definieren wir gemeinsam mit den TeilnehmerInnen der Masterclass.

Informationen über Stipendien und Fördermöglichkeiten finden Sie weiter unten im Text.

Haben Sie Fragen zur Masterclass Digitale Innovation? Schreiben Sie ein Mail an Edith Michaeler (edith.michaeler@fjum-wien.at)

 

So ist dieser Lehrgang aufgebaut:

In den Projekt-Einheiten mit dem fjum-Team entwickeln Sie praxisnah ein Projekt, an dem Sie bereits selbständig oder in Ihrem Unternehmen arbeiten. Relevantes Know-how, das Sie für die Umsetzung benötigen, wird hier vermittelt. Das umfasst etwa die Auseinandersetzung mit Zielgruppen, Metrics, Storytelling oder Geschäftsmodellen.
Im individuellen Vertiefungsmodul erweitern Sie jene Skills und Kenntnisse, die Sie konkret für Ihren Arbeitsalltag oder die Realisierung des Projekts brauchen. Die Auswahl spezieller Kurse erfolgt in Abstimmung mit fjum.
In den begleitenden Lectures und Vernetzungs-Treffen vermitteln ExpertInnen und KollegInnen (inter)nationalen Erfahrungen und Best-Practice-Beispiele.
Optional ergänzen Sie das Rahmenprogramm durch Bonus-Workshops (Präsenz + online), das sind Workshops aus dem offenen Kursprogramm, die Sie Ihren Anforderungen entsprechend auswählen.

Die Masterclass ist berufsbegleitend konzipiert: Zu Beginn und Ende des Programms finden Präsenzmodule statt. Programmpunkte werden vorwiegend online angeboten. Das Programm umfasst in Summe insgesamt zehn Workshop-Tage in vier Monaten (September – Dezember), die auf mehrere Einheiten aufgeteilt sind.

 

Die Termine im Überblick:

Anmeldeschluss: 30.Juni 2020*
Dauer: Anfang September – Anfang Dezember 2020*

Präsenzmodule

  1. Präsenzmodul 3.-4.September 2020*
  2. Präsenzmodul 3.-4.Dezember 2020*

Online-Einheiten

Die weiteren (Online-)Einheiten finden zwischen September und Ende November 2020 statt.

Zu Beginn und Ende des Programms finden Präsenzmodule statt. Programmpunkte werden vorwiegend online angeboten.

Das Programm umfasst in Summe insgesamt zehn Workshop-Tage in vier Monaten (September – Dezember), die auf mehrere Einheiten aufgeteilt sind.

(*Vorbehaltlich Änderungen)

 

Dieses Angebot richtet sich an:

  • JournalistInnen mit Interesse an der Entwicklung von journalistischen Projekten (Podcasts, Video- und TV-Formate, Themen-Schwerpunkte, Newsletter) und Themen wie Audience Development, multimediales Storytelling, Datenjournalismus, Visualisierungs-Tools, Produktmanagement, Verification, (innerhalb und außerhalb ihres Mediums).
  • AbsolventInnen von fjum_Lehrgängen wie dem Zertifikatslehrgang Digitaljournalismus und / oder JournalistInnen mit digitaljournalistischer Vorerfahrung aus allen Medienbereichen (Print, TV, Radio, Online).
  • JournalistInnen, die bei der Wiener Medieninitiative ein Projekt einreichen wollen oder bereits erfolgreich gefördert wurden. Ideen für Neugründungen sind besonders willkommen.
  • JournalistInnen aus dem öffentlichen und privatem TV und Radio-Bereich, die ihre multimedialen Skills im Rahmen eines Projekts stärken wollen.
  • Freie JournalistInnen, die sich als Nischen-Player mit einem spezialisierten Angebot besser ökonomisch aufstellen wollen.
  • KollegInnen, die unsere fjum_Masterclass generell menschlich bunter und fröhlicher machen – in jeder Beziehung des Lebens. BewerberInnen mit Migrationsbackground sind besonders erwünscht.

 

Diese Kompetenzen erwerben Sie:

• Sie entwickeln eigene Projektideen weiter und setzen sie – unterstützt von ExpertInnen– um.
• Sie lernen im Austausch mit nationalen und internationalen ExpertInnen Best-Practices für Ihre journalistische Arbeit kennen.
• Sie vertiefen und üben Techniken und Tools für den digitaljournalistischen Alltag.
• Sie holen Inspirationen und Anregungen für die praxisnahe Umsetzung Ihrer Projekte
• Sie bauen ein hilfreiches Netzwerk mit inspirierenden KollegInnen auf.
• Sie wirken an der (digitalen) Entwicklung von Journalismus und Medien mit.

 

Sie lernen mit:

KollegInnen, ExpertInnen und PraktikerInnen aus dem fjum_Netzwerk, die ihr Wissen und ihre Kompetenzen in Journalismus und Medienproduktion weitergeben, wie

Die Masterclass Journalistische Innovation wird von Edith Michaeler (fjum) und Andy Kaltenbrunner (Medienhaus Wien) koordiniert und wurde gemeinsam mit Simon Kravagna (fjum) konzipiert.

 

Das kostet die Teilnahme an der Masterclass:

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 3.300.

Gemeinsam mit Partnerorganisationen vergibt fjum eine begrenzte Anzahl von Stipendien in der Höhe von 3.000 Euro für SelbstzahlerInnen, freie JournalistInnen und AbsolventInnen von fjum_Lehrgängen wie den Zertifikatslehrgang Digitaljournalismus.

  • Selbstbehalt für StipendiatInnen: EUR 300

Die Vergabe der Stipendien erfolgt laufend anhand der von den BewerberInnen eingereichten Unterlagen. Wir empfehlen daher eine schnelle Bewerbung für die Masterclass 2020.

Für Mitarbeiter*innen der APA und eines APA Genossenschaftsmediums stellt die APA – Austria Presseagentur ein Stipendium zur Verfügung.

  • Selbstbehalt für StipendiatInnen: EUR 300

Die RTR (Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH) fördert die Teilnahme von MitarbeiterInnen österreichischer Privatsender in der Höhe von EUR 3.000.

  • Teilnahmegebühr für MitarbeiterInnen österreichischer Privatsender: EUR 300 

So sind Sie dabei:

  • Füllen Sie das Bewerbungsformular aus.
  • Schicken Sie die ergänzenden Infos und Unterlagen bis 30. Juni per Mail an anmeldung@fjum-wien.at:
    • aktueller Lebenslauf
    • eine kurze Beschreibung Ihrer Projektidee bzw. des Projekts, an dem Sie im Rahmen des Programms arbeiten möchten (Maximal 1.500 Zeichen)
    • ggf. eine kurze (!) Begründung per Mail an anmeldung@fjum-wien.at, warum ein Stipendium an Sie vergeben werden soll.

Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2020 (23:59)

Die Gruppe wird anhand der von den BewerberInnen eingereichten Unterlagen zusammengestellt.
Die BewerberInnen werden circa zwei Wochen nach Ende der Anmeldefrist per Mail über die Aufnahme zur Lehrgangsteilnahme verständigt.

 

Förderungen

(1) Voraussetzung für die Förderung von MitarbeiterInnen bei österreichischen Privatsendern durch die RTR sind: Der Arbeitgeber der Teilnehmerin/ des Teilnehmers muss ein österreichischer Privatrundfunkbetreiber (TV und/oder Radio) sein, der Mitglied des Vereins Forum Journalismus TV/Radio ist.
Falls der Arbeitgeber noch nicht Vereinsmitglied ist, erfolgt die  Aufnahme als außerordentliches Mitglied im Rahmen des Anmeldeprozesses. Der Mitgliedsbeitrag ist in der Kursgebühr enthalten.

Weitere Weiterbildungsförderungen vergibt z.B. in Wien der WAFF:

Wenn Sie die Teilnahme von waff oder AMS fördern lassen wollen, senden wir Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag zu. Senden Sie Ihre diesbezügliche Anfrage per Mail an Michael Gstöttner (michael.gstoettner@fjum-wien.at).

Hier lesen Sie mehr über Fördermöglichkeiten am fjum.

 

Haben Sie Fragen zur Masterclass Digitale Innovation?

Schreiben Sie ein Mail an Edith Michaeler (edith.michaeler@fjum-wien.at)

(Stand: Juni 2020)

03.09.2020 - 04.12.2020
3.300 / 300 (RTR-Privatsender) / 300 (StipendiatInnen)

Online (Zoom)

Wien