Politik/Journalismus für Fortgeschrittene 2016

Die 15-tägige Weiterbildung für Journalistinnen und Journalisten bietet vertiefendes Fakten- und Hintergrundwissen zu Akteur/innen, Institutionen und Prozessen der Politik. Die Teilnehmer/innen erweitern ihr fachliches und politikwissenschaftliches Wissen. Im Austausch mit Expert/innen aus Politik und Medien werden die eigenen Positionen und das Rollenverständnis als Journalist/in weiterentwickelt.
+++
Zielgruppe: Für Journalist/innen aller Ressorts, die sich in einer Welt der News-Häppchen und schnellen Empörung durch geschärfte Fähigkeiten zu Analyse und Kommentierung auszeichnen wollen.
+++
Voraussetzung: Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Journalismus.
+++
Wissenschaftliche Leitung: Univ. Prof. i.R. Dr. Emmerich Tálos, Dr. Andy Kaltenbrunner
+++
Programmbegleitung: Mag. Florian Reiter

+++
Referent/innen: Dr. Andy Kaltenbrunner (Medienhaus Wien), Univ. Prof. i.R. Dr. Emmerich Tálos (Univ. Wien), Dr. Silvia Angelo (Ökonomin, Leiterin der Wirtschaftspolitischen Abteilung der Arbeiterkammer Wien), Dr. Florian Klenk (Chefredakteur Falter), Tanja Malle (Ö1), Univ. Prof. Dr. Alfred J. Noll (Kanzlei Noll/Keider), Dr. Daniela Kraus (fjum_geschäftsführerin), René Schindler (Bundessekretär für Soziales und Recht), DDr. Hubert Sickinger (Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien), Yussi Pick (Pick & Barth) sowie bei den Modulen in Österreich und Brüssel zahlreiche Expert/innen aus Politik, Medien und Wissenschaft als Diskussions- und Sparringpartner.


 Der Aufbau:

  • 4 Module à 3 Anwesenheitstage
  • 3 begleitete, flexible Selbstlern- & Reflexionstage

Termine vorbehaltlich etwaiger Änderungen.

Block 1:
Das politische System Österreichs und die Rolle des Journalismus
25. Jänner – 27. Jänner 2016 (3 Tage Input/Diskurs; 1 Selbstlerntag)

  • // Was ist Politik?
  • // Welche Vorstellungen gibt es über die Rolle des Staates und das Verhältnis zwischen Staat und Gesellschaft?
  • // Entwicklungslinien des österreichischen politischen Systems
  • // Rolle und Selbstverständnis von Politik/JournalistInnen

Block 2:
Ausgewählte Politikfelder und politische Entwicklungen
29. Februar – 2. März 2016 (3 Tage Input/Diskurs, 1 Selbstlerntag)

  • // Sozialpolitik in Österreich
  • // Wirtschaftspolitik: Grundlagen und Praxis
  • // Politik abseits der Institutionen: Soziale Bewegungen, Protest und Zivilgesellschaft

Block 3:
Europäische Union
April 2016 (Achtung – Terminänderung, voraussichtlich 25./26./27. April inkl. Exkursion nach Brüssel, Details werden spätestens im ersten Modul bekanntgegeben – 3 Tage Input/Diskurs; 1 Selbstlerntag)

  • // Multilevel Governance – das Mehrebenen-System Länder – Bund – EU
  • // Wie spielen Institutionen und Interessen zusammen: Fallbeispiele aus verschiedenen Themenfeldern
  • // Migration und Refugees: Ursachen – internationale Dimension – nationaler Umgang

Block 4:
Politik – Medien – Journalismus
9. Mai – 11. Mai 2016 (3 Tage Input/Diskurs)

  • // Parteienfinanzierung, Transparenz, Korruption, Lobbygesetz
  • // Freedom of Information FOI
  • // Medien und Justiz
  • // Politische Kommunikation & Social Media
  • // Ein besonderes Verhältnis: Politik-Medienpolitik-Journalismus

Kursgebühr: 3.400,- Euro+++

Geförderte Plätze:

  • // Für Mitarbeiter_innen österreichischer Privatsender stehen durch die RTR geförderte Plätze zur Verfügung. Kostenbeitrag für TeilnehmerInnen/Privatsender: 1.200,- Euro. (Vorbehaltlich Förderzusage durch RTR.) Begrenzte Anzahl an Plätzen.
  • // Für Freie Journalist_innen und Selbstzahler_innen stehen Teil-Stipendien zur Verfügung (in Höhe von max. 75 % der Kurskosten). Die Bewerbung um Stipendienplätze ist bis spätestens 15. Jänner 2016 (24 Uhr) möglich. Bei Antrag auf einen Stipendienplatz senden Sie bitte eine aussagekräftige Begründung, warum Sie ein Stipendium benötigen, mit. Kontakt: office@fjum-wien.at/wp

Melden Sie sich jetzt an: Senden Sie einen nicht tabellarischen Lebenslauf, eine oder mehrere Arbeitsproben sowie ein kurzes Motivationsschreiben.
+++

Wenn Sie die Kursteilnahme von waff oder AMS fördern lassen wollen, senden wir Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag.

JETZT UM STIPENDIEN BEWERBEN!

Politikjournalismus_Bild für Website

 

25.01.2016
Florian Reiter
fjum_Seminarraum
Karl-Farkas-Gasse 18, 1030 Wien Anfahrtsplan