Rapid Prototyping

Kursnummer: 14321on

Online-Workshop mit Marcus Bösch
Donnerstag, 29. April 2021, 09.30 17.30 Uhr
Online (Zoom)

Info: So nehme ich an einem Zoom-Meeting teil.
Den Link zum Zoom-Meeting-Room erhalten Sie zeitnah vor Veranstaltungsbeginn.

€ 120 ausschließlich für JournalistInnen / Normalpreis: € 240 für alle nicht-journalistischen Berufe

Fördermöglichkeiten

Jetzt anmelden!

Mit Prototypen werden Ideen greifbar gemacht. Einfache Prototypen sind im frühen Stadium digitaler Projekte das ideale Werkzeug, um eigene Ideen zu überprüfen und andere zu überzeugen. Sie lernen Ideen, Visionen, Grobkonzepte schnell und präzise umzusetzen. Am Ende des Trainings haben alle TeilnehmerInnen einen eigenen (interaktiven) ersten Prototypen umgesetzt. Sie erlangen einen Überblick über verschiedene Anwendungsfälle für Prototypen und lernen die richtigen Fragen zu stellen, um den passenden Prototypen für ihre Situation zu skizzieren.

 

 

Diese Kenntnisse erwerben Sie:

  • Sie lernen Grundlagen der agilen Produktentwicklung.
  • Sie können eigene Ideen schnell und klar interaktiv greifbar umsetzen und erklären.
  • Sie probieren verschiedene Arten des Prototyping aus.
  • Sie kennen danach Vor- und Nachteile der Methode.
  • Sie wissen, wo Sie am eigenen Produkt nachbessern müssen

 

So ist dieser Online-Workshop aufgebaut:

Vormittag: 09:30 12:00 Uhr (Zoom-Webinar)

  • Vorstellung und Kurzpitch
  • Intro zu Prototyping
  • Input zu Methoden
  • Aufgabenstellung

Nachmittag:
13:00 – 15:00 Uhr  Dezentrale Aufgabenphase (Dozent steht über Zoom für Fragen bereit)
Scribble Session und/oder Erstellung eines Klickprototypen

.15:00 17:30 Uhr (Zoom-Webinar)

  • Präsentation
  • Testing
  • Evaluation und Feedback
  • Nächste Schritte

 

Voraussetzung für diesen Workshop:

Alle Teilnehmenden haben bereits eine ausgearbeitete Konzeptidee für ein digitales oder analoges Produkt, oder haben im fjum Workshop von York Pijahn ein Format entwickelt.

 

Dieses Angebot richtet sich an:

JournalistInnen bzw. generell im Kommunikationsbereich tätige Menschen (PR, Social JournalistInnen, VolontärInnen, QuereinsteigerInnen) und an alle, die wissen wollen, wie man mit einfachen Mitteln einen ersten Prototypen umsetzen kann.

Max. TeilnehmerInnen-Zahl: 12

 

Ihr Dozent:

Marcus Bösch ist ausgebildeter Journalist und zertifizierter Dozent. Als Gründer von zwei Startups  zu den Themen Serious Games und AR/VR hat er unzählige Prototypen entwickelt – aus Papier, Knete, Styropor oder digital als Klick-Dummy, interaktives Folienset oder spielbare Power Point Präsentation.
http://marcus-boesch.de

29.04.202109:30 - 17:30
120 ausschließlich für JournalistInnen / Normalpreis: € 240 für alle nicht-journalistischen Berufe (3 fjum_Punkte)
Marcus Bösch
Online (Zoom)