Ganz nah dran - Reportagen und Portraits

Kursnummer: 10920

!! ACHTUNG !! DIESER WORKSHOP FINDET AUF GRUND DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION ONLINE STATT.
Die neuen Kurszeiten sind:

Freitag, 3. April: 10.45 -12.45 und 15 -17 h
Dienstag, 7. April: 10 -12 und 15 -17 h
Dienstag, 5. Mai: 10-12 h und 15-17 h

Den Link zum Zoom-Meeting-Room erhalten Sie zeitnah vor Veranstaltungsbeginn.

€ 75 fjum-Sonderpreis ausschließlich für Journalistinnen und Journalisten während der Corona-Krise, Normalpreis: € 490 für alle nichtjournalistischen Berufe

Jetzt anmelden!

Reportagen und Portraits schreiben sich leichter und werden viel besser, wenn man wie ein Regisseur denkt. Und das bedeutet vor allem: Ich will starke Bilder im Kopf und starke Gefühle im Herzen meines Lesers auslösen. Für all das gibt es eine Menge handwerklicher Tricks, die Sie in diesem Online- Workshop erfahren und ausprobieren. Sie lernen das Handwerkszeug für Reportagen und Portraits, aber auch Kniffe, wie szenische Elemente nachrichtliche Stücke beleben.

 

Diese Kompetenzen erwerben Sie:

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit diesen Fragestellungen:

  • Wie halte ich Spannung aufrecht?
  • Wie beginne ich den Text und wie ende ich?
  • Wie schildere ich eine von mir selbst erlebte Szene?
  • Wie beschreibe ich Menschen?
  • Wie gehe ich mit O-Tönen um, so dass sie wirken?

Nach dem Seminar wissen Sie,

  • was ein gutes Reportage- und Portraitthema auszeichnet
  • wie Sie Atmosphäre und Stimmung erzeugen
  • welche filmischen Mittel einem Text gut tun
  • wie Sie einen eigenen Ton und eine eigene Haltung erzeugen
  • wie Sie die richtigen Protagonisten für Ihre Geschichten auswählen
  • wie Sie sich richtig vorbereiten, um vor Ort effektiv zu recherchieren

 

So ist dieser Kurs aufgebaut:

Theorietag 1:  Freitag, 3. April

10.45-12.45 Uhr:

  • Vorstellungsrunde/Erwartungshaltungen
  • Der Autor als Regisseur
  • Die Reportage-Elemente am Beispiel „Gegen den Sturm“

15.00–17.00 Uhr

  • Besprechen von „Gegen den Sturm“
  • Die Heldenreise

Theorietag 2:  Dienstag, 7. April

10.00-12.00 Uhr:

  • Tricks für Dramaturgie: Showing versus telling
  • Anfänge, Mittelteile, Schluss
  • Schreib-Tricks für die Arbeit am Schreibtisch

15.00–17.00 Uhr

  • Themenkonferenz
  • Arbeitspakete ProtagonistInnensuche
  • Schreiben der Texte bis 27.4.

Online Plenum:  Dienstag, 5. Mai 2020

10.00 -12.00 Uhr, bzw. 15.00 – 17.00

  • Besprechung der Texte im Plenum

 

Dieses Angebot richtet sich an:

Dieser Workshop richtet sich an Journalistinnen, Volontäre, Quereinsteigerinnen, PR-Mitarbeiter (z.B. von Kundenmagazinen und Mitarbeiterzeitungen) und an alle, die beruflich schreiben.

Max. TeilnehmerInnen-Zahl: 12

 

Ihr Trainer:

York Pijahn hat die Henri-Nannen-Journalistenschule besucht, als Redakteur für GEO und als Reporter für viele deutsche Magazine gearbeitet. Er schreibt Reportagen, Portraits, Kolumnen und entwickelt Zeitschriften für Verlage wie Gruner-Jahr. Seit zehn Jahren unterrichtet er Storytelling.

03.04.202010:45 - 12:45
03.04.202015:00 - 17:00
07.04.202010:00 - 12:00
07.04.202015:00 - 17:00
05.05.202010:00 - 17:00
€ 75 fjum_Sonderpreis ausschließlich für Journalistinnen und Journalisten während der Corona-Krise, Normalpreis: € 490 für alle nichtjournalistischen Berufe
Online (Zoom)

Ganz nah dran - Reportagen und Portraits

Kursnummer: 10920

!! ACHTUNG !! DIESER WORKSHOP FINDET AUF GRUND DER AKTUELLEN CORONA-SITUATION ONLINE STATT.
Die neuen Kurszeiten sind:

Freitag, 3. April: 10.45 -12.45 und 15 -17 h
Dienstag, 7. April: 10 -12 und 15 -17 h
Dienstag, 5. Mai: 10-12 h und 15-17 h

Den Link zum Zoom-Meeting-Room erhalten Sie zeitnah vor Veranstaltungsbeginn.

€ 75 fjum-Sonderpreis ausschließlich für Journalistinnen und Journalisten während der Corona-Krise, Normalpreis: € 490 für alle nichtjournalistischen Berufe

Jetzt anmelden!

Reportagen und Portraits schreiben sich leichter und werden viel besser, wenn man wie ein Regisseur denkt. Und das bedeutet vor allem: Ich will starke Bilder im Kopf und starke Gefühle im Herzen meines Lesers auslösen. Für all das gibt es eine Menge handwerklicher Tricks, die Sie in diesem Online- Workshop erfahren und ausprobieren. Sie lernen das Handwerkszeug für Reportagen und Portraits, aber auch Kniffe, wie szenische Elemente nachrichtliche Stücke beleben.

 

Diese Kompetenzen erwerben Sie:

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit diesen Fragestellungen:

  • Wie halte ich Spannung aufrecht?
  • Wie beginne ich den Text und wie ende ich?
  • Wie schildere ich eine von mir selbst erlebte Szene?
  • Wie beschreibe ich Menschen?
  • Wie gehe ich mit O-Tönen um, so dass sie wirken?

Nach dem Seminar wissen Sie,

  • was ein gutes Reportage- und Portraitthema auszeichnet
  • wie Sie Atmosphäre und Stimmung erzeugen
  • welche filmischen Mittel einem Text gut tun
  • wie Sie einen eigenen Ton und eine eigene Haltung erzeugen
  • wie Sie die richtigen Protagonisten für Ihre Geschichten auswählen
  • wie Sie sich richtig vorbereiten, um vor Ort effektiv zu recherchieren

 

So ist dieser Kurs aufgebaut:

Theorietag 1:  Freitag, 3. April

10.45-12.45 Uhr:

  • Vorstellungsrunde/Erwartungshaltungen
  • Der Autor als Regisseur
  • Die Reportage-Elemente am Beispiel „Gegen den Sturm“

15.00–17.00 Uhr

  • Besprechen von „Gegen den Sturm“
  • Die Heldenreise

Theorietag 2:  Dienstag, 7. April

10.00-12.00 Uhr:

  • Tricks für Dramaturgie: Showing versus telling
  • Anfänge, Mittelteile, Schluss
  • Schreib-Tricks für die Arbeit am Schreibtisch

15.00–17.00 Uhr

  • Themenkonferenz
  • Arbeitspakete ProtagonistInnensuche
  • Schreiben der Texte bis 27.4.

Online Plenum:  Dienstag, 5. Mai 2020

10.00 -12.00 Uhr, bzw. 15.00 – 17.00

  • Besprechung der Texte im Plenum

 

Dieses Angebot richtet sich an:

Dieser Workshop richtet sich an Journalistinnen, Volontäre, Quereinsteigerinnen, PR-Mitarbeiter (z.B. von Kundenmagazinen und Mitarbeiterzeitungen) und an alle, die beruflich schreiben.

Max. TeilnehmerInnen-Zahl: 12

 

Ihr Trainer:

York Pijahn hat die Henri-Nannen-Journalistenschule besucht, als Redakteur für GEO und als Reporter für viele deutsche Magazine gearbeitet. Er schreibt Reportagen, Portraits, Kolumnen und entwickelt Zeitschriften für Verlage wie Gruner-Jahr. Seit zehn Jahren unterrichtet er Storytelling.

03.04.202010:45 - 12:45
03.04.202015:00 - 17:00
07.04.202010:00 - 12:00
07.04.202015:00 - 17:00
05.05.202010:00 - 17:00
€ 75 fjum_Sonderpreis ausschließlich für Journalistinnen und Journalisten während der Corona-Krise, Normalpreis: € 490 für alle nichtjournalistischen Berufe
Online (Zoom)