Impfen: Studien richtig verstehen

Kursnummer: 13617

Impfpflicht, Impfschäden, Impfgegner – das Thema Impfen emotionalisiert. JournalistInnen aus dem Gesundheits- und Wissenschaftsbereich sind oft mit gegensätzlichen Aussagen konfrontiert: auf der einen Seite impfkritische Eltern und Organisationen, die vor schweren Nebenwirkungen und bleibenden Schäden warnen. Auf der anderen Seite Impfstoffhersteller und ExpertInnen, die sich für Impfungen stark machen.

Doch die Einschätzung der zugrundeliegenden wissenschaftlichen Fakten ist nicht immer einfach. Der Workshop von Cochrane Österreich in Kooperation mit fjum_forum journalismus und medien verrät Tipps und Tricks für eine rasche und umfassende Einschätzung von Studien zum Streitthema Impfen.
  
Wie wirksam sind verschiedene Impfungen? Haben sie Nebenwirkungen, und wenn ja, wie häufig und schwerwiegend sind sie? Wir zeigen, welche Studienarten sich zur Beantwortung dieser Fragen eignen, wie aussagekräftig diese Studien sind und wie man sie richtig interpretiert. Dabei analysieren wir die Studienlage beispielsweise zur
Frage, ob die Masern-Mumps-Röteln-Impfung tatsächlich Autismus verursachen kann, oder ob Impfungen am plötzlichen Kindstod schuld sind.

Programm:

10:00 Uhr: Journalisten-Workshop „Studien zum Thema Impfen richtig verstehen“

12:00 Uhr: Mittagspause (inkl. Möglichkeiten für Interviews)

13:00 Uhr: Vortragssession 1: Impfungen im Kindes und Jugendalter
1. Vortrag: Evidenzbasierte Empfehlungen für Impfprogramme (Ursula Wiedermann-Schmidt, Institut für Tropenmedizin, Medizinische Universität Wien)
2. Vortrag: Vor- und Nachteile von Impfpflicht im europäischen Vergleich (Marc Muscat, Weltgesundheitsorganisation)

14:15 Uhr: Ende

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, den gesamten EUFEP-Kongress 2017 kostenlos zu besuchen sowie an der Abendveranstaltung im Stift Göttweig teilzunehmen.
>>> Programmübersicht EUFEP-Kongress 2017

Teilnehmerzahl: max. 20

Ihr Vortragender:

MMag. Bernd Kerschner, Redaktionsleiter www.medizin-transparent.at
Medizinjournalist, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Evidenzbasierte Medizin. Diplom-Studien Psychologie sowie Molekulare Biologie.

21.06.201710:00 - 14:15
kostenlos. Anmeldung erforderlich.
Bernd Kerschner
Kloster Und Krems

Undstraße 6, 3504 Krems/Stein