Zertifikatskurs Digitaljournalismus 2016/17

Bewerben Sie sich bis 20. Juni 2016 – auch um ein Stipendium unseres Partners WIENER STÄDTISCHE!

2016: Journalistisches Arbeiten ist digitales Arbeiten. Dafür müssen JournalistInnen gerüstet sein. Der Zertifikatskurs stellt Themen wie crossmediales Storytelling, Online-Recherche und Mobile-Reporting in den Mittelpunkt. Er vermittelt Kontextwissen über Zielgruppen und digitale Märkte.
Das Programm thematisiert die zentralen Fragen digitaler journalistischer Arbeit – in Theorie und Praxis. Es orientiert sich am deutschsprachigen Journalismus, pflegt aber zugleiche eine stark internationale Perspektive, um Trends in Digitaljournalismus und Technologieentwicklung zu erkennen und einzubeziehen.
In vier Präsenzblöcken und individuellen Zusatzmodulen erwerben die Teilnehmenden alle
Grundlagen für zeitgemäßen Journalismus. Sie arbeiten parallel an einem journalistischen Projekt, werden von Profis betreut und lernen aus Fallstudien über erfolgreiche digitale Journalismusproduktion. MitarbeiterInnen privater Rundfunkanstalten spezialisieren sich im „Zertifikatskurs TV/ Radio“.Zielgruppe: Frei arbeitende oder angestellte JournalistInnen und MedienmacherInnen (digitale EntrepreneurInnen, DeveloperInnen, kreative GestalterInnen), die über redaktionelle Grunderfahrung verfügen und diese ausbauen, vertiefen und mit aktuellen Erkenntnissen aus der Praxis des Digitaljournalismus verknüpfen wollen.Voraussetzung: Berufserfahrung im redaktionellen Umfeld.


 Aufbau:

  • * 4 Präsenzmodule à 5 Anwesenheitstage
  • * Individuelle Spezialisierung in 5-10 Tagen (Wahlpflichtmodule) – u.a. Radio/TV
  • * Projektarbeit
  • * Abschluss (Projektpräsentation, Abschlussgespräch, Zertifikatsverleihung)

Programmleitung: Dr. Andy Kaltenbrunner, Dr. Daniela Kraus, Mag. Edith Michaeler, M.A.
Referent/innen: u.a. Peter Berger (medienstratege.de), Dieter Bornemann, M.A. (Redakteurssprecher, ORF), Lena Doppel (Digital Strategist und Medientrainerin), Prof. Dr. Nikolaus Forgó (Leiter des Instituts für Rechtsinformatik, Universität Hannover), Dr. Florian Klenk (Chefredakteur, Falter), Mag. Alexis Johann (Geschäftsführer, Styria Digital One), Romanus Otte (Leiter Axel Springer Global Network), Isabelle Sonnenfeld (Leiterin Google News Lab DACH), Lisa Stadler (Social Media Managerin, derstandard.at), Mag. Anita Zielina (Chefredaktorin Neue Produkte, NZZ)


Termine Präsenzmodule

  • Präsenzmodul 1: 10.-14.Oktober 2016
  • Präsenzmodul 2: 28. November – 2. Dezember 2016
  • Präsenzmodul 3: 27. Februar – 3. März 2017
  • Präsenzmodul 4: 24. April – 28. April 2017

Inhalte/ Ablauf:

Modul 1 – Grundlagen und Anwendungen des digitalen Journalismus

Selbstverständnis und Grundlagen des webbasierten Journalismus (Online-Recherche, Technologien, Digitale Architekturen), Sprache und Textdramaturgie, Publikum und Audience Interaction

Modul 2 – Crossmediales Storytelling

Crossmediales Storytelling, Journalistische Darstellungsformen, Social Media

Modul 3 – Data-driven Research

Recherche und Daten, Design und Grafik,  Medienrecht, Markt- und Konvergenzmodelle

Modul 4 – Kommunikation & Innovation

Innovations-Trends und Entwicklungen, Interview, Kommunikationstechniken,
Digitale Medienethik, Projektreflexion

 

Wahlpflichtmodule

Die Wahlpflichtmodule werden Individuell auf die TeilnehmerInnen abgestimmt. (MitarbeiterInnen privater Rundfunkanstalten spezialisieren sich im Zertifikatskurs Radio/ TV.)

 

Projektarbeit
Während des Zertifikatskurses erarbeiten die TeilnehmerInnen ein eigenständiges journalistisches Projekt.

 

Abschluss (Ende Mai 2017)

Projektpräsentation, Abschlussgespräch
Zertifikatsverleihung



Bewerbung:

 

* Ausgefülltes Bewerbungsformular -> Download hier

* Motivationsschreiben (pdf)

* Nichttabellarischer Lebenslauf (pdf)

* Mind. eine Arbeitsprobe (pdf oder Link)

 

Wenn Sie sich um einen Stipendienplatz der WIENER STÄDTISCHEN bewerben:

* Motivationsschreiben, warum der Stipendienplatz an Sie vergeben werden soll (pdf)

Schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen gesammelt per Mail an office@fjum-wien.at/wp.


Anmeldeschluss: 20. Juni 2016 (23:59h)
Kursgebühr: EUR 4.900,-

 

Geförderte Plätze:

* Für Mitarbeiter_innen österreichischer Privatsender fördert die RTR-GmbH eine begrenzte Anzahl von Plätzen in der Spezialisierung „Zertifikatskurs Radio/ TV“.
(Kursgebühr für Förderberechtigte: EUR 1.900,-)

* Für Freie JournalistInnen und SelbstzahlerInnen stellt die WIENER STÄDTISCHE eine begrenzte Anzahl von Stipendien für den gesamten Kurs zur Verfügung. (Selbstbehalt: EUR 400,-)

Wenn Sie die Kursteilnahme von waff oder AMS fördern lassen wollen, senden wir Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag (Kontakt: office@fjum-wien.at).

 

LOGO_Wiener Städtische

10.10.2016
28.11.2016
27.02.2017
24.04.2017
Verena Krawarik, Ines Häufler, Nana Siebert, Edith Michaeler