Nachlese: Workshop mit Richard Gutjahr

„Eine Aufbruchstimmung wie derzeit werden wir lange nicht mehr erleben. Machen Sie etwas daraus!“

Der „Daily Prophet“, die Zeitung aus Harry Potter, wird kommen – und jetzt sei die Zeit, sich als JournalistIn darauf vorzubereiten. „Alles wird mobil“ – und „Video wird wichtiger“, ist Richard Gutjahr überzeugt. Gutjahrs Workshop beim fjum verband die beiden Dimensionen: Es ging um mobile Videoproduktion. In seinem Startinput, fast möchte ich sagen: Plädoyer für Experimentierfreude, referierte Gutjahr über fundierte journalistische Kenntnisse und über Mut zu Neuem, über Glaubwürdigkeit, den Longtail und die Präzision beim Erreichen von Zielgruppen. „Es ist Ihr Job, auf den Tisch zu hauen, und erziehen Sie Ihren Chef.“ Und wenn innovative journalistische Projekte nicht innerhalb der Redaktion umsetzbar seien, dann müsse man sie eben auf eigene Faust realisieren.

 

„Vordergrund macht Bild gesund.“

Okay, und wie geht das mit Bewegtbild? Das zeigte Richard Gutjahr an eigenen Beispielen aus seinem Blog www.gutjahr.biz und an zahlreichen anderen, darunter z. B. jenen von NYT-Journalist David Pogue. Gleich zu Beginn wichtig war die Frage, welche rechtlichen Aspekte berücksichtigt werden müssen – von Urheberrechten bis Persönlichkeitsschutz. Und dann: Welches technische Equipment? Richard Gutjahrs allerwichtigste Regel: „Es ist völlig egal, welche Ausrüstung Sie haben, aber machen Sie etwas! Improvisieren Sie! Seien Sie kreativ!“ Die Minimalausstattung beschreibt Gutjahr in seinem Blogeintrag „Web-Videos: Das ultimative Travel-Kit für 100 €“. (Aber keine Angst, auch beim bekennenden Apple-Fan Gutjahr ging es nicht nur um Apple.) Dann: Hands on. Ein Interview drehen. Eine kleines einszeniges Portrait erstellen – und dazu die 5 Shot-Regel anwenden. So entstehen Videos von Köchen, Tischlern, Buchhändlern, Kellnerinnen. Dann noch schnell erklärt, wie sich so ein Video auf YouTube hochladen und in die eigene Website einbinden lässt. Fazit: Mit ein bißchen Übung kann das schnell was werden.

Schönes Feedback von den TeilnehmerInnen:

„Ein ganz außergewöhnlicher Workshop mit Richard Gutjahr!“

„Habe viel mitgenommen!“

„3 Wünsche an’s fjum?

1.    Macht
2.    Weiter
3.    So“

http://www.digitalks.at/2012/02/03/fjum_gutjahr/ (Zu Vortrag + Workshop.)

 

 

 




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.