Presseförderung: Qualitative Kriterien notwendig

Österreich braucht eine zeitgemäße Medienförderung, die sich auch an qualitativen Kriterien orientiert, Mediengrenzen überwindet und Innovation fördert. Ein Kommentar von FJUM-Präsident Michael Pilz auf derstandard.at
Und auch die Salzburger Nachrichten berichten über die aktuelle Situation der Förderung von Journalismus Aus- und Weiterbildung.




Die Kommentarfunktion ist geschlossen.