Zertifikatslehrgang Digitaljournalismus TV/Radio

Im Kern geht es immer um eine gute, sauber produzierte Geschichte. Doch die Digitalisierung hat die Arbeit von JournalistInnen und Mitarbeitenden in Privatradio und -fernsehen grundlegend verändert: Sie müssen nicht nur ihr Handwerk beherrschen, sondern den gesamten News-Cycle kennen und entsprechend reagieren – von der Themenfindung auf Social Media über digitales Storytelling bis hin zur Analyse der Userdaten.

Der Zertifikatslehrgang Digitaljournalismus TVR ist darauf ausgerichtet, KollegInnen in Redaktion und Medienmanagement bei digitalen Transformationsprozessen zu begleiten bzw. für digitaljournalistisches Arbeiten zu rüsten.

In diesem sechsmonatigen Kompakt-Programm erarbeiten Sie – im Austausch mit KollegInnen und international erfahrenen PraktikerInnen – die für relevanten Tools und Techniken, um im Privatrundfunk zeitgemäß journalistisch zu arbeiten.

Abgesehen von den sehr praktisch und in den Vertiefungsmodulen auf Privatrundfunk ausgerichteten Einheiten zu Produktion, Kontextwissen und Projektmanagement legen wir in diesem Lehrgang sehr großen Wert auf den Erfahrungsaustausch der TeilnehmerInnen untereinander sowie mit den ReferentInnen aus unserem Netzwerk und unseren Alumni.

Das Programm ist berufsbegleitend konzipiert und findet, entsprechend der aktuellen Corona-Lage, online statt.

Die RTR-GmbH fördert die Teilnahme von MitarbeiterInnen österreichischer Privatrundfunksender (Weitere Infos dazu weiter unten).

Wenn Sie sich erstmal informieren und unverbindlich Ihr Interesse kundtun wollen, tragen Sie sich hier ein. Wir informieren Sie über Info-Veranstaltungen und Termine.

 

So ist dieser Lehrgang aufgebaut:

Das Programm umfasst einen Arbeitsaufwand von rund zwanzig Workshop-Tagen:

  • 2 Workshop-Tage/Monat zwischen Jänner und Juni,
  • 5 Workshop-Tage speziell für JournalistInnen / MitarbeiterInnen im Privatrundfundk
  • 2 Halbtage zur Konzeption und Entwicklung Ihrer Projektarbeit (März und Mai),
  • eigenständige Arbeit an Ihrem Projekt,
  • Reflexion und Austausch im Team: 2 Stunden/Monat.

Details zu Ablauf und Inhalten des Lehrgangs finden Sie hier.

Das Programm ist so angelegt, dass alle Workshops sowohl online als auch offline durchgeführt werden können. Derzeit sind alle Veranstaltungen online geplant. (Stand: Oktober 2020). Wir besprechen in den Modulen jeweils die aktuelle Corona-Lage und organisieren je nach Bedarf und Möglichkeiten Präsenztermine.

Der Lehrgang schließt mit einem Zertifikat ab.

 

Die Termine 2021 im Überblick:

Anmeldeschluss: 30. November*
Lehrgangsbeginn: 18. Jänner 2021*
Zertifikatsvergabe: Juni 2021*

(*Vorbehaltlich Änderungen)

 

Sie lernen mit:

Die Lehrgangsleitung liegt bei  Edith Michaeler und Andy Kaltenbrunner.

Die TrainerInnen des Zertifikatslehrgang sind ExpertInnen aus dem fjum_Netzwerk, die ihr Wissen und ihre Kompetenzen in Journalismus und Medienproduktion weitergeben.

 

Das sind die Voraussetzungen für die Teilnahme:

Am Zertifikatslehrgang Digitaljournalismus TV/Radio teilnehmen können JournalistInnen und MitarbeiterInnen österreichischer Privatrundfunksender.

 

So melden Sie sich an:

Der Zertifikatslehrgang Digitaljournalismus ist ein kuratiertes Programm mit einem Anmeldeprozess. Das heißt, die Teilnehmenden werden anhand der eingereichten Unterlagen von fjum_ExpertInnen ausgewählt.

Wenn Sie sich erstmal informieren und unverbindlich Ihr Interesse kundtun wollen, tragen Sie sich hier ein. Wir informieren Sie über Info-Veranstaltungen und Termine.

Wenn Sie sich um die Teilnahme bewerben wollen, brauchen wir Folgendes von Ihnen:

  • Füllen Sie das Anmeldeformular aus.
  • Schicken Sie folgende Unterlagen gesammelt per Mail an
    anmeldung@fjum-wien.at (Betreff: Bewerbungsunterlagen Zertifikatskurs Digitaljournalismus TV/Radio):

    • Motivationsschreiben (pdf):
      Was motiviert Sie, an diesem Lehrgang teilzunehmen?
    • Lebenslauf (pdf)
    • mindestens eine Arbeitsprobe (pdf oder Link)
    • Bestätigung der/des Arbeitgebers/Arbeitgeberin, dass der/ die TeilnehmerIn als JournalistIn/ GestalterIn von Beiträgen/ ModeratorIn bei dem Privatrundfunkbetreiber arbeitet und am Zertifikatslehrgang Journalismus an den vorgesehenen Terminen teilnehmen darf.

Wir verständigen Sie circa zwei Wochen nach Ende der Anmeldefrist per Mail, ob Sie in das Programm aufgenommen wurden.

 

Das kostet der Zertifikatskurs Digitaljournalismus TV/Radio:

Kursgebühr für Mitarbeiter*innen österreichischer Privatsender in der Spezialisierung Digitaljournalismus in TV & Radio (RTR-Förderung): EUR 900 (1). 

 

Hinweis zu Förderungen:

Die Teilnahme am Zertifikatslehrgang Digitaljournalismus TV/Radio wird von der RTR GmbH doppelt gefördert:

  • Voraussetzung für eine Förderung für MitarbeiterInnen bei Privatsendern über den Verein forum journalismus TV/ Radio ist (=ermäßigte Kursgebühr EUR 900 statt EUR 3.900):
    Der/Die ArbeitgeberIn der TeilnehmerIn muss ein österreichischer Privatrundfunkbetreiber (TV und/oder Radio) sein, der Mitglied des Vereins Forum Journalismus TV/Radio ist.Falls der Arbeitgeber noch nicht Vereinsmitglied ist, erfolgt die Aufnahme als außerordentliches Mitglied im Rahmen des Anmeldeprozesses. Der Mitgliedsbeitrag ist in der Kursgebühr enthalten.
  • Der Privatrundfunksender kann außerdem die Teilnahmegebühr als Ausbildungsgebühr bei der RTR einreichen.

 

Informationen zu sonstigen Förderungen (z.B. Bildungskarenz) finden Sie hier.

Haben Sie Fragen zum Zertifikatslehrgang Digitaljournalismus TV/Radio?

Schreiben Sie ein Mail an Edith Michaeler (edith.michaeler@fjum-wien.at)