Stock pexels michael burrows 7129719 1x1
Kursnummer: 19422on

Politischer Content auf TikTok – zwischen Debattenkultur und Tanz-Challenges

Digital und Innovation
  • Laura Waßermann
  • 20.09.2022, 09:30 – 17:00
  • € 110 ausschließlich für Journalist:innen / Normalpreis: € 220 für alle nicht-journalistischen Berufe (3 fjum_Punkte)
  • 0nline (Zoom)
Jetzt Buchen

Darum geht's:

Mitten im US-Wahlkampf im Juni 2020 steht der damalige Präsident Donald Trump in einer menschenleeren Arena – obwohl angeblich eine Million Tickets angefragt gewesen waren. Eine Blamage für Trump. Der Clou: TikToker:innen behaupten, daran beteiligt gewesen zu sein, indem sie sich unter falschem Namen für die Rally registriert hätten und dann nicht hingegangen seien. Ein Beispiel wie politischer Aktivismus auf TikTok funktionieren kann.

Black Lives Matter, Coming Out, Klimakrise: Themen, die die Generation Z beschäftigen, also die Generation, die hauptsächlich auf TikTok aktiv ist. In Österreich nutzen inzwischen 57 Prozent der 11- bis 17-Jährigen die App. Sie als Medienschaffende sollten nicht nur wissen, wie Sie Jugendliche dort ansprechen, sondern auch wie eine politische Bewegung zustande kommt, wie eine Diskussion dort funktioniert. Sie haben (noch keine) Vorkenntnisse zur Debattenkultur auf TikTok? In diesem Workshop werden Sie zum Profi.

Diese Kompetenzen erwerben Sie:

  • Sie haben Grundkenntnisse über TikTok.
  • Sie kennen die Pro’s & Con’s der Verbreitung politischer Inhalte auf TikTok.
  • Sie kennen die Bedeutung der Duett-Funktion.
  • Sie wissen, ob/wie Identitätspolitik auf TikTok funktioniert.
  • Sie kennen die Unterschiede der politischen Diskussion auf den verschiedenen Social-Media-Plattformen.

So ist dieser Kurs aufgebaut:

09:30 – 12:30 Uhr Theorie, Gruppenarbeit

  • Politisch diskutieren auf TikTok: Grundlagen
  • Wie präsentieren sich Parteien & Politiker:innen? Chancen und Gefahren
  • Desinformation und Fake News: Schlimmer geht immer?
  • Aktivismus der Generation Z: soziale Gerechtigkeit, Klimakrise & Co.

12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause

13:30 – 17:00 Uhr Theorie & Best Practices, praktische Übung

  • Welche Medienmarken sind bei TikTok erfolgreich und warum?
  • Best Practices
  • Hacks und Tipps
  • Aktivismus versus Journalismus – verschwimmende Grenzen

Dieses Angebot richtet sich an:

Alle Journalist:innen und Medienschaffende, die die politische Debattenkultur auf TikTok verstehen wollen.

Max. Teilnehmer:innen-Zahl: 12

Das müssen Teilnehmer:innen vorbereiten/mitbringen:

Für diesen Kurs benötigen Sie Vorkenntnisse im Umgang mit der App TikTok. Die Trainerin geht davon aus, dass die Teilnehmenden wissen, was die „For you“-Page ist.

Laura Waßermann

Laura Waßermann

Journalistin im News- und Politikbereich

Laura Waßermann ist Journalistin im News- und Politikbereich. Sie arbeitet als Social-Media-Redakteurin bei der Mediengruppe RTL, gibt dort Workshops für die RTL News Academy, die RTL Journalistenschule und die Universität Köln. Zudem ist sie als Trainerin für die DigitalAkademie der Konrad-Adenauer-Stiftung tätig. Ihre Themen: Instagram & TikTok, Politischer Content auf Social Media, Fake News und Hass im Netz.

Mehr Info

Workshops - coming up

TikTok Hands On: Video- und Formatentwicklung

  • Chiara Pas
  • 07.12.2022, 09:00 – 16:30
  • 0nline (Zoom)
  • Bild und Video
  • Sie wollen ein Format oder einen Kanal auf TikTok starten? Dieser Kurs gibt Ihnen die Kenntnisse an die Hand, die sie dafür brauchen – von Videokonzeption, Formatentwicklung bis hin zu langfristiger Planung.

    Mehr Info Buchen

    Daten visualisieren Schritt für Schritt

    • Bernd Oswald
    • 16.01.2023, 09:30 – 17:00
    • 17.01.2023, 09:30 – 17:00
    • fjum Seminarraum
  • Recherche und Text
  • Ein gutes Diagramm erzählt mehr als 1000 Worte. In diesem Workshop spielen wir den Datenvisualisierungs-Workflow Schritt für Schritt durch: Von der Datenrecherche über die Datenanalyse bis zum fertigen Diagramm.

    Mehr Info Buchen

    Erklärvideos mobil produzieren – Praxisschwerpunkt Klimakrise

    • Matthias Sdun
    • 18.01.2023, 09:30 – 17:00
    • 19.01.2023, 09:30 – 17:00
    • 20.01.2023, 09:30 – 15:00
    • 0nline (Zoom)
  • Bild und Video
  • Personal Skills
  • How-To-Videos oder Explainer gehören heute zu den wichtigsten Bausteinen in der Video-Strategie. Lernen Sie in diesem Seminar anhand zahlreicher praktischer Übungen die Fähigkeiten und Tools kennen, um mit Ihrem Smartphone professionelle Erklärvideos zu erstellen.

    Mehr Info Buchen

    TikTok, Instagram Reels & mehr: Social Media-Videos für Journalist:innen

    • David Kleinl
    • 19.01.2023, 09:30 – 17:00
    • 20.01.2023, 09:30 – 17:00
    • fjum Seminarraum
  • Bild und Video
  • Professionelle Videoproduktion mit dem Smartphone

    Mehr Info Buchen

    Von der Idee zum Film: So schreibe ich ein schlüssiges Konzept

    • Dominic Egizzi
    • 23.01.2023, 09:30 – 17:00
    • 24.01.2023, 09:30 – 13:30
    • 0nline (Zoom)
  • Recherche und Text
  • Ob 5-Minuten-Smartphone-Clip, konstruktiver Nachhaltigkeits-Beitrag, investigatives Feature oder Doku – für alle Video-Formen gilt: Wer sich rechtzeitig über Dramaturgie, Protagonist:innen und Erzählstruktur Gedanken macht, schont Nerven, spart Zeit, Geld und legt die Grundlage für ein überzeugendes Produkt. Strukturierte Konzepte schreiben zu können, ist ein Schlüssel zum Erfolg. In diesem Online-Workshop lernen die Teilnehmer:innen die wichtigsten Schritte, um aus einer Idee ein schlagkräftiges Konzept (Exposé/Treatment) zu entwickeln.

    Mehr Info Buchen

    Messenger-Dienste im Check. Signal, Threema, Telegram & Co: Welcher Messenger schützt am besten?

    • Stefan Mey
    • 26.01.2023, 09:00 – 12:00
    • 0nline (Zoom)
  • Digital und Innovation
  • Immer mehr berufliche und private Kommunikation läuft über Smartphone-Messenger-Dienste. In journalistischen Kreisen gilt die nicht-kommerzielle App Signal oft als Standardempfehlung gegen Überwachung. Tatsache oder gefährlicher Irrglaube? In diesem fjum_Tech-Brunch erhalten Sie viel Know-how für eine fundierte Entscheidung, welche Messenger für welche Anwendungszwecke sinnvoll und zum Schutz von Informant:innen geeignet sind.

    Mehr Info Buchen

    Crossregionales EU-Storytelling-Projekt

    • 27.01.2023, 10:00 – 18:00
    • Salzburg
  • Recherche und Text
  • Das Wiener Weiterbildungsinstitut forum journalismus und medien (fjum) sucht in Kooperation mit den Verbindungsbüros des Europäischen Parlaments in Wien und Berlin 14 Journalist:innen aus der österreichisch-deutschen Grenzregion (Bayern, Salzburg, Oberösterreich,) für ein crossregionales Storytelling-Projekt.

    Mehr Info Buchen

    Mehr Kreativität und gutes Zeitmanagement

    • Barbara Maas
    • 02.02.2023, 09:00 – 13:00
    • 03.02.2023, 09:00 – 13:00
    • 0nline (Zoom)
  • Personal Skills
  • Gute Ideen sind kein Zufall. Wir können einiges dafür tun, damit wir im Alltag immer wieder kreative Einfälle entwickeln. Um diese Gewohnheiten, Methoden und Hacks geht es im Seminar.

    Mehr Info Buchen