Logo EP 002
Kursnummer: 12324

Fortbildungsprogramm des Europäischen Parlaments für junge Journalist:innen

Politik und Medien
  • Benedict Feichtner
  • 06.05.2024, 09:30 – 17:00
  • 07.05.2024, 09:30 – 17:00
  • 08.05.2024, 09:30 – 17:00
  • kostenlos
  • Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
Jetzt Buchen

Die Teilnehmer:innen an unserem für die Teilnehmer:innen kostenlosen Workshop…

  • produzieren eine Story anlässlich der Europawahlen 2024. Dabei geht es um die Wechselwirkung zwischen europäischer Demokratie und der Lebensrealität in Österreich: Warum ist die Wahl wichtig und wie wirkt sich das Ergebnis auf meine eigene Lebenswelt aus?

  • interviewen Europaabgeordnete der verschiedenen Fraktionen

  • arbeiten an Stories und Umsetzung mit einem EU-Experten.

  • lernen andere Jungjournalist:innen kennen, um sich gegenseitig zu inspirieren, zu vernetzen und ihre Stories möglicherweise auch im Team umzusetzen.

  • bekommen Einblicke in die Arbeit des Europäischen Parlaments und der anderen Institutionen.


Vier Teilnehmer:innen aus der Gruppe bekommen zusätzlich zum Training die Chance, in die europäische Hauptstadt Brüssel reisen, sich die Gebäude der EU-Institutionen anzusehen und sich mit Politiker:innen und EU-Korrespondent:innen auszutauschen. Alle Teilnehmer:innen können auf eine Journalist:innen-Reise zum EU-Parlament nach Straßburg fahren.

Das Fortbildungsprogramm für junge Journalist:innen ist ein Programm des Europäischen Parlaments, durchgeführt von fjum.

Bei Interesse können Sie sich in die unverbindliche Mailingliste hier eintragen. Eine Informationsveranstaltung wird Anfang April (genauer Termin wird noch festgelegt) über Zoom stattfinden.

Hier noch mal alle FAQs rund dem Workshop zusammengefasst.

Wir machen einen dreitägigen Workshop anlässlich der Europawahl 2024 und suchen 20 junge Journalist:innen und Medienmacher:innen mit maximal drei Jahren Arbeitserfahrung, die eine Story (Text, Video, Social Media, Audio) produzieren.

Wir wollen eine Brücke schlagen zwischen der Arbeit des Europäischen Parlaments und der Lebenswelt von jungen Menschen.

Was haben die Themen wie z.B. die Klimakrise, Rechte von Minderheiten, Bildung, Migration oder wirtschaftliche Nöte mit den Europawahlen zu tun?

In jedem beliebigen Medium, egal, ob Print, Online, als Video, oder als Social Media Beiträge auf den eigenen Kanälen.

Es hängt auch davon ab, ob die Teilnehmer:innen bei einem Medium angestellt oder als freie Journalist:innen tätig sind.


Gar nichts. Der dreitägige Workshop ist ein Förderprogramm des Europäischen Parlaments für Jungjournalist:innen.

Für alle Nicht-Wiener:innen: Wir übernehmen auch die Anreise nach Wien sowie die Übernachtungskosten in einem Hotel.

Im Presseclub Concordia, in Wien: Bankgasse 8,1010 Wien

Drei Tage, jeweils von 09:30 - 17:00 Uhr. Die Termine sind:

* Montag, 06.05.2024

* Dienstag, 07.05.2024

* Mittwoch, 08.05.2024

  • Benedict Feichtner, ORF-Korrespondent in Brüssel
  • Elisabeth Hilgarth, ehemalige Brüssel-Korrespondentin, APA
  • eine Smartphone-Video-Expert:in


  1. Füllen Sie das Anmeldeformular aus.
  2. Schicken Sie folgende Unterlagen per Mail:
    • Storybeschreibung (.pdf) Eine Story-Idee, die ihr rund um die Europawahlen gerne umsetzen würdet (max. 1.000 Zeichen inkl. Leerzeichen)
    • Eine kurze Biografie als Fließtext (max. 800 Zeichen, .pdf) oder tabellarischer C.V

an judith.gaeckler@fjum-wien.at
Betreff: EU Parliament Training 2024


Bewerbungsfrist ist der 07. April 2024, 23.59 Uhr.


Ja, mit Stempel des Europäischen Parlaments und von fjum

Das Fortbildungsprogramm für junge Journalist:innen ist ein Programm des Europäischen Parlaments, durchgeführt von fjum.

MG 0760

Benedict Feichtner

Journalist und EU-Experte

Benedict Feichtner ist außenpolitischer Journalist beim ORF und berichtet seit 2021 aus Brüssel.

Feichtner wurde 1990 in Oberndorf bei Salzburg geboren und wuchs in Wien auf. Seine journalistische Laufbahn begann er beim Privatradio im Nachrichtenbereich. 2015 wechselte er auf den Küniglberg und absolvierte die ORF-Akademie. Nach Stationen bei den Sendungen „Thema“ und „Konkret“ wurde er fixer Bestandteil des „Weltjournal“-Teams.

Eine seiner ersten Reportagen führte ihn in die USA. Für seine Reportage über die Opioid-Krise sprach er mit Betroffenen, die in „Crack-Häusern“ leben, mit Ärzten und Verantwortlichen. Es folgten Reportagen unter anderem aus Nigeria, Tunesien und Malta. 2018 gelang es ihm als einem der wenigen Journalisten, in das vom Bürgerkrieg zerrüttete Libyen zu reisen. Er ging Gerüchten über Menschenhandel, Sklaverei und Folter nach, begleitete Minenräumer und Küstenwache und zeigte das harte Leben und Überleben in einem der gefährlichsten Länder der Welt. Im November 2020, nur wenige Tage nach dem Attentat in Wien, reiste er nach Nordmazedonien und sprach unter anderem mit dem Großvater des Attentäters.

Mehrere Reportagen führten ihn auch nach Großbritannien. Dort berichtete Feichtner, der selbst britischer Staatsbürger ist, über die Auswirkungen des Brexit, die Unabhängigkeitsbestrebungen der Schotten und porträtierte die Premierminister Theresa May und Boris Johnson.

2019 wurde Benedict Feichtner mit dem Dr.-Karl-Renner-Publizistikpreis ausgezeichnet.

Mehr Info

Workshops - coming up

Investigativer Journalismus

  • Fabian Schmid
  • 04.06.2024, 09:30 – 17:00
  • 05.06.2024, 09:30 – 17:00
  • fjum Seminarraum
  • Recherche und Text
  • Personal Skills
  • In diesem Workshop mit Fabian Schmid bekommen Sie Einblicke in die Welt des Enthüllungsjournalismus und lernen den Umgang mit den wichtigsten Tools für Ihre nächste investigative Recherche.

    Mehr Info Buchen

    Kreativ mit Canva – Advanced

  • Bild und Video
  • Sie haben schon einmal ein Design mit der Grafikdesignplattform Canva erstellt, wollen aber jetzt zum Profi werden? In diesem Kurs mit der zertifizierten Canva-Expertin Elisabeth Frisch erfahren Sie, wie Sie Ihre bisherigen Designs auf ein neues Level heben

    Mehr Info Buchen

    Literarisches Schreiben für Journalist:innen

  • Recherche und Text
  • Journalismus versus Literatur bedeutet Facts versus Fiction? Nicht unbedingt. Wir können Journalismus machen und vieles von der Literatur lernen. Dies ist ein Workshop zum literarischen Schreiben. Wir studieren Werke zeitgenössischer Meister:innen. Lassen uns inspirieren. Ziehen Schlüsse. Schreiben selbst, geben uns Feedback.

    Mehr Info Buchen

    Schreiben für Hörfunk, Podcast und Moderation

  • Audio und Podcast
  • Wer Un(aus)sprechbares schreibt, wird wohl Fehler machen. Wer Unverständliches produziert, wird kaum Gehör finden. Überzeugende Audio-Formate brauchen handwerkliche Grundlagen. Hier lernen Sie, wie Sie nicht nur mit Ihrer Stimme, sondern auch mit Ihren Texten begeistern.

    Mehr Info Buchen

    fjum sucht Verstärkung für sein Team

    • 10.06.2024, 00:00 – 00:00
    • Wien

    Das forum journalismus und medien (fjum) begleitet Journalismus und Medieninnovation in Österreich durch Workshops, Lehrgänge und Events. Werden Sie ein Teil unseres Teams. Herzlich Willkommen!

    Mehr Info Buchen

    Konstruktiver Klimajournalismus – so geht's!

  • Recherche und Text
  • Sie wollen Klimathemen spannend erzählen – und über die eigene Filterblase hinaus Menschen erreichen? In diesem Workshop lernen Sie, „konstruktiven Journalismus“ dafür zu nutzen.

    Mehr Info Buchen

    Slovakia: Understanding political polarizations and their threat to democracy (and media)

  • Politik und Medien
  • In Dialogue with Michal Vašečka, Slovak sociologist

    Register now.

    Mehr Info Buchen

    Von der Idee zum Buch

    • Tanja Paar
    • 18.06.2024, 09:30 – 14:00
    • 02.07.2024, 09:30 – 14:00
    • fjum Seminarraum
  • Recherche und Text
  • Ein zweitägiger Präsenz-Kurs für alle, die schon immer ein Buch schreiben wollten.

    Mehr Info Buchen